Umwelt- und Energiesituation Chinas

Die Wirtschaftskrise lässt nicht nur lange Schatten auf Gesichter fallen, nein, sie überschattet auch eine Krise, die schon weitaus länger existent ist und vielleicht auch weitaus existenzieller für die Menschheit sein wird: die Klimakrise. Im Fokus stehen hier immer wieder Länder mit besonders hohem Anteil an der Umweltverschmutzung. Ein Beispiel für eben diese ist China. Die Umwelt- und Energiesituation Chinas weist starke Probleme auf und ist ein weites Feld. Frau Dr. Eva Sternfeld, Leiterin der China-Arbeitsstelle des Instituts für Philosophie und Technikgeschichte der TU Berlin, hält zum Thema „Umwelt- und Energiesituation in China“ am Montag, 15. Juni 2009, im Konfuzius-Institut einen Vortrag. Anschließend wird zu einem kleinen Empfang eingeladen.

Großer Hörsaal des Konfuzius-Instituts (R. 203), Goßlerstraße 2-4, 14195 Berlin

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.