Fressen oder gefressen werden

Die Neuen sind da, die Alten sind genervt. Ein Ersti und ein “Mehrti” über das Überleben an der Uni mit der jeweils anderen Spezies.

Eine Frage der Lässigkeit

Wohl eher gefressen werden: Theresa Fernandes ist Ersti und stolpert über so einige Hürden des Uni-Alltags.





Ihr Beute, ich Tiger

Catharina Tews ist schon länger an der FU. Erstis verspeist sie zum Frühstück.

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.