Urbaner Lesespaziergang

„Hier. Und Überall“: Berlins 1. Super-Lesung. Samstag, 23.04., erst überall in Berlin, ab 15 Uhr am Potsdamer Platz zwischen Linkstraße und Gabriele-Tergit-Promenade

Kissen, Campinghocker, Hängematte – worauf ihr sitzt, ist egal. Wichtig ist, dass ihr draußen seid, ein Buch in der Hand habt und darin lest. Leise für euch oder laut, so dass es alle hören können.
Am Welttag des Buches soll Berlin unter dem Motto „Hier. Und überall“ zur Lesestadt werden und wer Lust hat, ist vom „Kulturring in Berlin e.V.“ herzlich eingeladen, mitzumachen. Anfangen kann jeder, wo er möchte…um dann lesend von Ort zu Ort zu wandern. Zentrum des Ganzen: der Potsdamer Platz, wo sich um 15 Uhr alle Vorleser zu „Berlins 1. Super-Lesung“ treffen. Ein „hörbarer Lesegarten“ soll dort zwischen Linkstraße und Gabriele-Tergit-Promenade entstehen. Was der Besucher, der lauschend durch diesen Garten spaziert, sich dann zu Gemüte führen soll – „Krieg und Frieden“, „Bis(s) zum Morgengrauen“ oder den Brockhaus: es liegt ganz an euch!

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.