Warum Liebe weh tut

Podiumsdiskussion mit Eva Illouz, Ute Frevert, Arthur Jacobs und Elke Schmitter. Am 3. Mai, ab 19 Uhr, Collegium Hungaricum, Dorotheenstr. 12, Eintritt frei, Anmeldung erforderlich.

“Die kulturelle und gesellschaftliche Prägung von Gefühlen steht im Mittelpunkt dieser Podiumsdiskussion. Die israelische Soziologin Eva Illouz diskutiert dabei mit der Historikerin Ute Frevert und dem Psychologen Arthur Jacobs; die Moderation übernimmt die Autorin und Journalistin Elke Schmitter. Die Diskussion findet in deutscher und englischer Sprache mit Simultanübersetzung statt. Organisiert wird sie vom Exzellenzcluster Languages of Emotion der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit dem Suhrkamp Verlag und dem Gragger-Institut am Collegium Hungaricum Berlin.”

Mehr Infos zur Anmeldung unter:

http://www.fu-berlin.de/presse/informationen/fup/2012/fup_12_099/index.html

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.