Ferienuni — Kritische Psychologie

Die Wissenschaft bietet mehr als Experimente und naturwissenschaftliche Methoden — auch in der Psychologie! So sehen es zumindest die Kritische Psychologen. Sie geben bei Vorträgen und Diskussionen Einblick in alternative Ansätze der „Seelenkunde“.

Was heißt überhaupt Psychologie? Was erforscht sie? Darüber sind sich längst nicht alle einig: Mit der traditionellen Antwort gibt sich die Kritische Psychologie an der FU Berlin seit den 1960er Jahren nicht zufrieden. Während die traditionelle Psychologie auf naturwissenschaftlich orientierte Methoden baut, setzt die Kritische Psychologie sich mit der Subjektwissenschaft auseinander. Sie sieht den Menschen als begründet handelndes Gesellschaftswesen — und nicht als Objekt in Versuchsanordnungen. Sie will der Psychologie eine emanzipatorische Forschung und Praxis ermöglichen.

Bei der diesjährigen Ferienuni an der FU können Interessierte mehr über die Kritische Psychologie erfahren. Mehr als 80 Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und Tutorien stehen Anfängern und Fortgeschrittenen, Psychologen und Laien in der fünftägigen Veranstaltung zur Auswahl.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltungen finden in der Rost- und Silberlaube statt. Anmeldung und weitere Informationen hier.

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.