Elektro-Festival im Flughafen

Berlin beweist ein weiteres Mal, dass es das Mekka elektronsicher Musik ist. Im November verwandelt sich der ehemalige Flughafen Tempelhof für drei Tage in einen großen Dancefloor.

Vom 3. bis 5. November übernehmen die großen Namen der Elektro-, House- und Technoszene auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof das Kommando. Beim „Fly BerMuDa Festival“ drehen Stars der Szene wie Marek Hemman, Ellen Allien und Sven Väth die Plattenteller drehen, das Event steht unter dem Motto „Berlin´s finest festival in electronic Music“.

Auf vier Floors kann dieses Jahr gefeiert und getanzt werden. Neben zahlreichen deutschen Künstlern und Labels, werden auf der „Klub International“- Stage auch internationale DJ-Größen ihr Talent beweisen.

Dass elektronische Musik mittlerweile ebenso zu Berlin gehört wie die Schrippe, steht außer Frage. Berlin als Mekka der Techno- und Clubkultur sei laut dem Veranstalter der perfekte Ort, um die Liebhaber und Macher elektronischer Klänge zusammen zu bringen.

Tickets für das dreitägige Festival gibt es für 50 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2010

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.