„Keine Grenzen. Keine Regeln.“

In der Kirche gibt es das Wort, bei FURIOS den „Song zum Sonntag“. In den Semesterferien stellt Robert Ullrich jede Woche ein Musikstück vor. Augen zu, Lautsprecher an – heute: Elektro!

Anstam

Auftakt der Serie „Song zum Sonntag“ – Genre : „Elektronische Tanzmusik“. Schwer war die Auswahl eines Interpreten, schließlich ist es ein Anfang. Die Entscheidung fiel auf „Anstam“, alias Lars Stöwe. Der Berliner Komponist kennt den permanenten Einfluss des sozialen Umfeldes auf die eigene Kreativität. Jeder Besuch einer Ausstellung, jedes Feedback vom Publikum – alles ließ Stöwe aus seinem zuvor isolierten Selbstexperiment austreten, denn Öffentlichkeit färbt.

Das Projekt „Anstam“ ist sein Versuch dieser Form der Färbung zu entfliehen und zurück zu seinen Wurzeln der frühen 90er Jahre zu kehren.

Auf seiner Homepage beschreibt er die damalige Phase der tobenden Unabhängigkeit wie folgt: „No boundaries. No genres. No rules. No blogs. No soundclouds. No facebooks. Just me, myself and I – plus the will to do something worthwhile.”

Was Lars Stöwe schreibt, ist zum Titelthema des Projekts „Anstam“ geworden. „Intuit“ ist ein Auftakt, eine Ansage! Schleicht sich das Schlagzeug heran, um dann in monotoner Geradlinigkeit den Kontrast zur herumspringenden Stimme zu geben. Darüber ein Synthesizer, der klingt wie eine Biene auf der Suche zur nächsten Blüte: beschwingt und in alle Richtungen gerissen von den allzu vielen „Hey“-Rufen der so verlockend duftenden Blümchen. Der Höhepunkt bei 2:25 Minuten fließt stufenlos dem Ausklang entgegen – die musikalische Zigarette danach. What a tune!

Song: Intuit
Interpret: Anstam
Album: First Sprout EP, 2012
Label: 50WEAPONS
Preis: 3,50 Euro (Album-Download ), 1,30 Euro (Song-Download)

Frontpage-Illustration: Luise Schricker


Hier geht’s zu weiteren Teilen der Serie „Song zum Sonntag“

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.