Warum noch wählen?

Die Wahlbeteiligung bei Wahlen zum Stupa und Akademischen Senat sinkt jedes Jahr. Warum gehen Studierende überhaupt noch zur Abstimmung? Alexandra Brzozowski und Friederike Deichsler haben sich umgehört.

Henriette (Politikwissenschaft): „Ich gehe wählen, weil ich so sozialisiert worden bin. Meine Mutter hat immer gesagt: Es ist ein Recht und es gibt Leute, die dafür gekämpft haben, sich haben aufhängen lassen dafür. Es ist die einzige Möglichkeit, etwas zu verändern in der Repräsentation der Studenten in der Uni. Bei Nicht-Wählern ist es dann auch wieder kompliziert, weil es verschiedene Sorten von Nicht-Wählern gibt. Die einen machen es aus Protest, die anderen aus Faulheit. Und wieder andere gehen nicht wählen, weil sie politisch nicht mit den Parteien übereinstimmen, die haben ja einen Grund dafür. Denen würde ich sagen: Nicht meckern, selber machen.“

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.