Perfekt Imperfekt: Der FU-Campus

Kaum Verkehr, grüne Parks und jede Menge Villen. Karolin Tockhorn hat sich die vermeintliche Idylle mal näher angesehen und findet, dass sie nicht ganz ungestört bleibt.

Durch seine Lage im fernen Dahlem hat der Campus der FU schon fast etwas von einem harmonischen Naherholungsgebiet. Wenn man zwischen den Instituten umherspaziert, hat man nicht das Gefühl sich in einer Großstadt zu bewegen. Jenseits seiner Schokoladenseite hat der FU-Campus so einige kleinere und größere Baustellen.

[slideshow_deploy id=’27627′]

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.