Neuer Vizepräsident gewählt

Diesmal hat es geklappt. Die FU hat einen neuen Vizepräsidenten für Studium und Lehre. Felix Lorber berichtet.

Hauke Heekeren bei der Stimmabgabe im eAS. Foto: Felix Lorber

Im zweiten Anlauf hat es dann geklappt. Die Mitglieder des erweiterten Akademischen Senats (eAS) haben einen neuen Vizepräsidenten für den Bereich Studium und Lehre gewählt. Hauke Heekeren, der bisherige Dekan des Fachbereichs Erziehungswissenschaft & Psychologie übernimmt künftig die Aufgabe als Ansprechpartner der Studierendengruppe und Vertreter des medizinischen Bereichs im Präsidium

Als einziger zur Wahl angetretener Kandidat erreichte er die erforderliche Mehrheit mit 47 Ja- zu 8-Nein-Stimmen bereits im ersten Wahlgang. Dank der Unterstützung breiter Kreise des eAS sowie des Präsidenten Günther Ziegler geriet seine Wahl zu einem unspektakulären Ereignis. Anders als noch im Juli, als die vorherige Kandidatin des Präsidenten, Beate Koksch, überraschend die Mehrheit verfehlte.
Der künftige Vizepräsident komplettiert das Präsidium, das sich im Weiteren aus der Vizepräsidentin Verena Blechinger-Talcott, den Vizepräsidenten Klaus Mühlhahn und Klaus Hoffmann-Holland (gleichzeitig Vertreter des Präsidenten) sowie der Kanzlerin Andrea Bör zusammensetzt.

Hauke Heekeren, der als Mitglied der größten Professor*innenliste an der FU, der Vereinten Mitte, selbst wahlberechtigt war, zeigte sich entschlossen, die künftigen Aufgaben zu erfüllen. Eine verbesserte Kommunikation mit den gewählten Studierendenvertreter*innen sowie eine bessere Abstimmung von Forschung und Lehre nannte er als zentrale Anliegen seiner Legislatur. Auch eine Schärfung Rolle der Charité unter der “Mutteruniversität FU” müsse gemeinsam mit dem Präsidium angegangen werden.

Ein ausführlicheres Profil des neuen Vizepräsidenten inklusive der Stimmen der Studierendenvertreter*innen im AS findet ihr hier.

Autor*in

Felix Lorber

schrieb, schreibt und wird geschrieben haben - für FURIOS und andere. Vorwiegend online, mal über Politik, mal über Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.