Karma-Food für Besseresser

Tofu statt Rinderbraten, Grünkernbratling statt Currywurst. Die wiedereröffnete Mensa I setzt auf „öko“. Image-Politik mit grünem Anstrich, findet Nick Flamang.

Kühler rechnen

Sind Naturwissenschaftler weniger protestfreudig? Nur rationaler, meint Chemiestudent Devid Mrusek.

Im Westen kaum Neues

Die Wahlen sind vorbei: Trotz Bildungsstreik und ersten Reformversuchen erwartet uns ein weiteres Jahr lang Lagerkampf und Kommunikationsmangel. Einzig die gestiegene Wahlbeteiligung weckt ein kleines Fünkchen Hoffnung. Ein Kommentar von Nick Flamang.

Im Farbenkreuz

Die Physik kennt es als Rotverschiebung. Doch die politische Farbenlehre an der FU folgt eigenen Regeln. Wird schlichtes Schwarz unter dem roten Scheinwerfer gleich zur braunen Gefahr? Hendrik Pauli im Gespräch mit Marcel Niknafs, dem Spitzenkandidaten des RCDS.

„Wir sind keine Burschenschaftler“

Moritz Leetz im Gespräch mit Lukas Krieger (22 , Jura) und Anton Petrov (22, Jura) von der Liste 28 „Gegen verschulten Bachelor – für freies Studium“ über Grabenkämpfe und den AStA-Garten.

Doppelt hält besser

Die Fachschaftsräte sind das Stiefkind der Hochschulpolitik. Denn sie werden zwar gewählt, konstituieren sich aber fast nie. Der Grund: die Fachschaftsinitiativen haben die Mehrheiten, um die Einberufung zu verhindern. Doch am Friedrich-Meinecke-Institut für Geschichte könnte dieses Jahr einiges anders laufen.

Der Kleinkrieg im Sandkasten

Zur StuPa-Wahl sind in diesem Jahr einige neue Listen angetreten. Für den Wahl-Kampf hat das aber nur noch mehr nervende Grabenkämpfe gebracht. Statt sich auf politische Inhalte zu konzentrieren, spielten die Listen lieber „Hau-den-Lukas“. Ein Kommentar von Nick Flamang und Marlene Göring.

Bäumchen-Wechsel-Dich für Fortgeschrittene

Der Tarnlistenvorwurf ist ein gängiges Mittel, um beim StuPa-Wahlkampf ungeliebte Gegner zu diskreditieren. Ihn auch nachzuweisen, ist allerdings nicht ganz einfach. Sophie Jankowski und Christina Peters haben sich in der hochschulpolitischen Grauzone umgesehen.

APO-Opas Enkel

Was haben Die Linke.SDS und die Die Linke im Berliner Reichstag gemeinsam? Richtig, beide drücken die Oppostionsbank. Im Unterschied zur Mutterfraktion ist sie an der FU inhaltlich alles andere als eine Außenseiterin. Wo die Toleranz der AStA-Linken an ihre Grenzen stößt und warum sich der SDS als gesellschaftliche Bewegung versteht: Hendrik Pauli führte ein Gespräch mit dem Spitzenkandidaten Sander Fuchs.

Diskriminierung von oben

Subjektiv und schonungslos: Die Plakatkritik der FURIOS. Diesmal: Die Multi-Kulti-Liste will hoch hinaus

Hetfields Erben

Konzert von ERF, Livezone – Weiße Rose, Martin-Luther-Str. 77, 10825 Berlin-Schöneberg Genug von leichtbekleideten Popsternchen, die sich vor Kameras räkeln und auf Namen wie „Pritnee“ und...

Diese Geschichte muss erzählt werden

Theater Strahl: „Akte R“, Kulturhaus Schöneberg, Kyffhäuser Straße 23, 9€ (für StudentInnen) Seit November 2008 führt das Theater Strahl den Krimi „Akte R“ von Mirko Böttcher...

Grüne Radelei

Allgemeine Organisationstreffen, Straße des 17. Juni 135, Erweiterungsbau rechts vom Hauptgebäude der TU, Raum EB 226; jeden Mittwoch Wer grün sein will, fährt Rad. Wer noch...

Flaneur: Dem Tod auf der Spur

Der Flaneur nimmt die Retrospektive ein: Er begibt sich auf die Spuren ehemaliger Kommilitonen. Ein herbstlicher Streifzug hinter Dahlems Friedhofsmauern. Von Carolin Benack und Kim Winkler...