„Im Schreiben habe ich viel Erlösung gefunden“

Das Studierendenwerk geht mit dem Projekt Berlin Stories in die fünfte Runde. Dieses Jahr gibt es nicht nur eine, sondern gleich zwei Gewinnerinnen: Paula van Well und Elisabeth Pape sind die neuen Stadtschreiberinnen. Laura Kübler hat mit ihnen gesprochen.

Wohnst du noch oder gentrifizierst du schon?

Berlin – die Stadt der Gentrifizierung? Caroline Blazy und Lucie Schrage haben mit dem Stadtsoziologen Dieter Rink über Verdrängung auf dem Wohnungsmarkt gesprochen und welche Rolle Studierende in diesem Prozess spielen.

”They can’t all be liars, can they?”

Unzählige Zeug*innen haben das Monster bereits gesehen, doch was lebt wirklich in Loch Ness? Das versucht David C. Cooke in seinem Buch „The great monster hunt: the story of the loch ness investigation” herauszufinden. Gesine Wolf hat für euch reingelesen und berichtet in einer neuen Folge unseres Bücherbingos.

Offenes Rennen um die Präsidentschaft

Das Rennen um die Präsident*innenschaft der FU zwischen Amtsinhaber Günter Ziegler und seiner Herausforderin Beatrix Busse ist so offen wie lange nicht. Neben großen Visionen für die Zukunft der FU geht es erst einmal darum, wer das angeschlagene Vertrauen innerhalb der Universitätsleitung wiederherstellen kann. Valentin Petri zu den Hintergründen.

Bühne frei für die Berliner Stadtgesellschaft

Radikaldemokratisch organisiertes Theater, kollektive Teilhabe und machtfreie Bühnen: Klingt utopisch? Ist es aber nicht, findet das Kollektiv Staub zu Glitzer in Auseinandersetzung mit der umkämpften Berliner Volksbühne. Ella Rendtorff war bei einer offenen Lernwerkstatt mit dem linkspolitischen Theaterkollektiv dabei.

„Ich werde nicht auf eine Basta-Politik umschalten, das ist nicht mein Stil.”

Wie es für Studierende, Postdocs und die Universitätskultur in den nächsten Semestern aussehen könnte, haben Marie Blickensdörfer, Alicia Homann, und Anna Schönenbach im Gespräch mit Günter Ziegler erfahren. Der FU-Präsidentschaftskandidat berichtet im Interview von Plänen sowie Errungenschaften und Niederlagen der letzten Amtszeit.

„Die Menschen erholen sich nicht so schnell”

Frustriert, ängstlich, leer, hoffnungsvoll: Viele haben während der Pandemie eine emotionale Achterbahn durchgemacht. Wie sich das Befinden der Berliner*innen von Lockdown zu Lockerung änderte und welche Rolle die Gehirnentwicklung bei jüngeren Menschen dabei spielt, hat Elisa Starck im Gespräch mit Tania Singer erfahren.

weStudents – von Studierenden zu Influencer*innen

Wer der FU in den sozialen Medien folgt, bekommt dort die weStudents zu Gesicht – sozusagen als universitätseigene Influencer*innen. In kurzen Videos präsentieren sie das Leben in Berlin und auf dem Campus durch ihre Linse. Clara Baldus hat mit zwei von ihnen gesprochen und bei der FU nachgehakt, was und wer damit eigentlich erreicht werden soll.

Beatrix Busse – zukünftige Präsidentin der Freien Universität Berlin?

Beatrix Busse tritt im Wahlkampf um die FU-Präsidentschaft gegen Günter Ziegler an. Ihre Chancen werden relativ hoch eingeschätzt, da der erweiterte akademische Senat nach einigen Skandalen ein Zeichen für einen Neuanfang setzen wollen könnte. Doch wer ist die Kontrahentin und wofür steht sie? Tim Leuxe war bei Busses Nominierungsrunde dabei und berichtet.

Sichtbarkeit ist alles

Er sei hässlich, unnatürlich beim Sprechen, grammatisch inkorrekt, so die gängigen Meinungen zum Genderstern. Wie der Ratgeber Genderleicht in der Debatte aufräumt und den Stern zum Strahlen bringt. Von Lucie Schrage. 

„Die Bürde des weißen Mannes”

Rassismus ist in der Öffentlichkeit ein heiß diskutiertes Thema. Um Antworten auf ein menschengemachtes Konstrukt zu finden, hat Sophie Meub „Rassismus. Die 101 wichtigsten Fragen” gelesen. Ob es sich gelohnt hat, berichtet sie in unserer Bücherbingo-Rubrik.

Evidenzbasiert, Studi-handgemacht, FU-weit: Die FUCSI-Umfrage

In den nächsten Wochen werden alle Studierenden der FU die FUCSI-Umfrage in ihrem E-Mail-Postfach vorfinden. Die erstmals von Studierenden entwickelte uniweite Umfrage soll die zentralen Probleme des Studiums unter Pandemiebedingungen erfassen. Was zu tun ist, worum es geht und was das Ganze bringt, hat unsere Autorin Julia Wyrott für euch in Erfahrung gebracht.

„Sesam öffne dich!“

Die Chance auf Bildung – für Einige selbstverständlich, für Andere weit weg. Wie strukturell diese Ungleichheit ist und was politisch geändert werden muss, hat Caroline Blazy bei der Veranstaltung „Bildung schafft Lebenschancen: Wege aus der Ungleichheit“ erfahren.

Wie hat die FU (nicht) gewählt?

Die Ergebnisse der Wahl des Studierendenparlaments zeigen vor allem eins: eine geringe Wahlbeteiligung. In der Sitzverteilung ändert sich dieses Jahr einiges und die FSI WiWiss geht mit sechs Sitzen klar als stärkste Liste hervor. Marie Blickensdörfer berichtet.