Furios suchtet: Das Spiel mit der Zeit

Unterhaltung dient oft als Zeitvertreib. Bei „Quantum Break“ kann davon keine Rede sein: Marius Mestermann über eine spektakuläre Mischung aus Action-Game und TV-Serie, in der die...

Mitläufer: Mitfahrer

Wer in Berlin lebt, belächelt Touristen meist für ihre Aktivitäten. Aber wer von uns hat schon selbst eine Busrundfahrt oder gar eine Segway-Tour gemacht? Aus Gründen...

Furios suchtet: Ellen DeGeneres

Stundenlang Katzenvideos auf Youtube schauen kann ja jeder. Evelyn Toma musste feststellen: Mindestens genau so viel Suchtpotenzial haben Videos der US-Komikerin Ellen DeGeneres.

Mitläufer: Auf Dieters Spuren

Berlin ist nicht nur Bundeshauptstadt, sondern auch Hauptstadt der Obdachlosen. Kim Mensing lernte bei der Stadttour „Querstadtein“, was es bedeutet, wenn die Straße zum Zuhause wird.

Furios suchtet: Auf Entzug

Bei Sucht geht es immer um Meth, Crack oder Heroin? Selbst im legalen Bereich kann man viele Substanzen suchten. Eva Famulla schwebt vor allem eines vor Augen: Eine Riesen-Schoko-Sahne-Torte.

Mitläufer: Queer durch Schöneberg

Wer das queere Schöneberg der wilden 1920er kennenlernen möchte, kann dies bei der alternativen Stadtführung „Sonderweg Berlin“ tun. Lukas Burger ist mitgelaufen.

Die Sprache der Populisten dekonstruieren

Bei einer Podiumsdiskussion wird über die besonderen Möglichkeiten von Kulturschaffenden gesprochen, Gesellschaftsprobleme anzugehen. Viel diskutiert wird dabei allerdings nicht, findet Lukas Burger.

Missglückte Wahl – dem AS egal

Die Wahlen des Akademischen Senats wurden für ungültig erklärt. Doch großes Entsetzen blieb aus. Stattdessen konnten die Studierenden ein Jubiläum ihrer Mitbestimmung feiern. Von Johanna Schwarz

Antisemitismus-Debatte: Neue Vorwürfe

Die Prüfung der Antisemitismusvorwürfe gegen eine FU-Dozentin ist in vollem Gange. Jetzt greifen zahlreiche Kollegen die Beschuldigte öffentlich für ihr Verhalten an. Von Marius Mestermann Mehrere...

Bloß ein Luxusproblem!

Eigentlich steht einem aufregenden Auslandssemester nichts mehr im Wege, wenn da nicht dieser bürokratische Aufwand wäre. Beschweren sich Studierende zu Recht? Karolin Tockhorn und Hannah Lichtenthäler finden nicht.

Bedingungslos zufrieden

Passend zum chinesischen Neujahresfest trug der Schauspieler Reinhard Hauser die wahrhaftig dramatische „wahre Geschichte des Ah Q“ vor. Karolin Tockhorn fand die über hundert Jahre alte Geschichte erstaunlich aktuell.

Chaotische Koordination

Der Traum von der Ferne: Viele Studierende verbringen ein oder zwei Semester im Ausland. Karolin Tockhorn und Hannah Lichtenthäler haben nachgefragt, welche bürokratischen Hürden sie überwinden mussten.

Holm bleibt wirklich

Für Andrej Holm wurde ein Institut besetzt und demonstriert. Jetzt zieht die Humboldt-Uni die Kündigung ihres Dozenten zurück, weil der seine Falschangaben bedauert. Von Julian Jestadt...

Wie sieht Otto von unten aus?

Inspiriert von den ISW-Besetzern: Mit Themen wie Prekarisierung, Mitbestimmung und kritischer Wissenschaft geriet der Aktionstag “Otto von unten” zum Sammelbecken für Missstände an der FU. Eine Bilderstrecke von Marius Mestermann.

Animierte Bühnenbilder

In einer modernen Inszenierung von „Petruschka/ L’Enfant et les Sortilèges“ lässt das Künstlerkollektiv „1927“ die Grenzen zwischen Operngesang und Zirkusakrobatik verschwimmen. Von Hannah Lichtenthäler