Im Land der Zeit geht es nur vorwärts

Mit Louis-Philippe Dalembert hat ein Zeitreisender die Samuel Fischer-Gastprofessur am Peter Szondi-Institut übernommen. Der selbst bezeichnete Vagabund verarbeitet die Stationen seines Lebens teils autobiografisch in seinen Werken – nächster Halt: Berlin. Von Carla Spangenberg

Furios stellt vor: Peter Szondi

Die FU war die erste deutsche Universität mit einem Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Das hat sie Peter Szondi zu verdanken. 2005 wurde das von ihm begründete Institut nach ihm benannt. Von Lukas Burger

Bereitmachen zum Entern

Was in der Kunst bereits anerkannt ist, kommt in der Literatur einem Skandal gleich: die Aneignung von fremdem Material. Buchpiraten aber schreiben ihre Werke ausschließlich mit den Worten anderer Autoren. Von Friederike Oertel

Professorin mit leuchtenden Augen

Im Mai hielt Literaturwissenschaftlerin Claudia Olk ihre Antrittsvorlesung und wurde Präsidentin der Deutschen Shakespeare Gesellschaft. Ein Portrait einer vielseitigen Professorin. Von Angelina Eimannsberger

Objekt der Forschung und Begierde

Licht meines Lebens, meine Sünde, meine Seele – „Mein Roman“. Die Ringvorlesung zur Königsklasse der Gattungen im Spannungsverhältnis zwischen Forschung und Subjektivität. Von Lisa Lasselsberger

Andrew Sean Greer im Gespräch mit FURIOS. Foto: Christopher Hirsch

Fight for your write

A square, dim-lit office in Dahlem, the day of departure of this winter session’s Samuel Fischer guest professor of literature. Bestselling author Andrew Sean Greer talks to Alfonso Maestro about his Berlin sojourn, the bittersweet experience of writing and his lifelong acquaintance with abstract art.

Andrew Sean Greer im Gespräch mit FURIOS. Foto: Christopher Hirsch

Fight for your write

Vergangenes Semester hat Bestsellerautor Andrew Sean Greer an der FU unterrichtet. Im Gespräch mit Alfonso Maestro redet er über das schmerzlich-schöne Schreiben und verrät etwas über sein aktuelles Buchprojekt.

Wenn Pausen Wörter werden

Am Freitag, 18. Januar, erscheint die zweite Ausgabe der an der FU entstandenen Literaturzeitschrift „Sachen mit Wörtern”. Josta van Bockxmeer hat sich mit den Redakteurinnen des Blattes getroffen.