Stupasitzung in Rekordzeit

In einer knappen halben Stunde war die dritte Sitzung des 33. Stupas am vergangenen Dienstag abgeschlossen. Mareike Edler berichtet, warum das so war.

Als Reaktion auf die vergangene Präsidentenwahl hagelte es im Plenum Kritik. Foto: Archiv

„Alt ist nicht unser Präsident“

Die umstrittene Wiederwahl Peter-André Alts und der Skandal um geheime Konten – auch in der zweiten Sitzung des 33. Studierendenparlaments hagelte es reichlich Kritik für das Präsidium. Von Hannah Zabel

Neues Stupa, alte Themen

Resolutionen gegen das Präsidium, Kritik an den Asta-Finanzen: Thematisch überraschte die erste Sitzung des 33. Studierendenparlaments nicht besonders – nur eine neue Liste sorgte gleich zu Beginn für Aufsehen. Von Hannah Zabel

Wahlsieger Jusos, Asta-Mehrheit stabil

Die Jusos haben bei der Stupa-Wahl die meisten Stimmen und Sitze geholt, während die Wahlbeteiligung auf ein historisches Tief sank. Der Asta verteidigte seine Mehrheit. Von Veronika Völlinger

Von göttlichem Wissen und Unibürokratie

Für den Bund der Alevitischen Studierenden war die Stupa-Wahl schon bei der Anmeldung vorbei. Francis Laugstien hat nachgefragt, wie es dazu kam und wie es für die Gruppe jetzt weitergeht.

„Soft ist keine Haltung!“

Lucas Feicht ist 24 Jahre alt und hochschulpolitischer Referent des Asta. Er kandidiert für die Liste „Freie Bildung – Gegen Anwesenheitspflicht“. Wofür die steht, hat er Karl Kelschebach erklärt.

Same shit, different year

Mara Bierbach hat keine Lust mehr auf die ereignislose Realität der Stupa-Wahl und träumt von einer schlagzeilenreicheren Hochschulpolitik – mit Massendemos und Gratis-Kaffee.

„Der Asta ist kein Block mehr“

In der Stupa-Opposition ist die Liberale Hochschulgruppe (LHG) allein mit ihrer liberalen Position. Mara Bierbach hat mit dem Vorsitzenden Julian Barg und Spitzenkandidat Pavel Satra gesprochen.

„Wir machen uns nicht beliebig“

Die Fachschaftsinitiativen sind die stärkste Gruppe im Stupa. Welche Ziele verfolgen sie im Wahlkampf? Karl Kelschebach hat mit Philipp Bahrt und Nikita Sorgatz von der FSI Wiwiss gesprochen.

Mit Yoda auf Wählerfang

Wenige Tage vor der Stupa-Wahl fluten die antretenden Listen den Campus mit mehr oder weniger kreativen Plakaten. Cecilia Fernandez, Florian Schmidt und Hannah Zabel haben sich einige davon näher angeschaut und kommentiert.

Auf zu den Urnen! An der FU werden die akademischen Gremien gewählt. Illustration: Luise Schricker

Von knappen Kassen und großen Bauten

Es gibt nicht das eine große Thema, das die diesjährigen Wahlen zum Studierendenparlament prägt. Vielmehr gilt es viele kleine Baustellen zu bearbeiten. Von Melanie Böff und Veronika Völlinger

Stimmenjagd in Camouflage

Auch in diesem Jahr treten aller Voraussicht nach Tarnlisten bei der Wahl zum Studierendenparlament. Doch welcher Logik folgt ihre Aufstellung? Matthias Bolsinger traf einen Tarnlisten-Initiator.

Stupa-Wahl 2014: Die Liste der Listen

39 Listen bewerben sich für 60 Sitze im Studierendenparlament. Damit sich vom 14. bis 16. Januar niemand verwählt, hat FURIOS als Orientierungshilfe Steckbriefe zu den Listen erstellt.

BU: Zoff in der FSI Wiwiss: Der rote Stern -- das Logo der Gruppe -- bekommt leichte Risse. Illustration: Luise Schricker

Interner Zwist bei der FSI Wiwiss

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft ist neoliberal geprägt, die Fachschaftsinitiative hingegen links. Das sorgt für Zündstoff, der jetzt zu einer Grundsatzdebatte führte. Von Florian Schmidt

Wo Öffentlichkeit und Kritik fehlen

Der Asta-Haushalt ist und bleibt ein Streitthema. Wie es zu den FURIOS-Recherchen darüber kam und welche Konsequenzen man aus der Debatte ziehen kann. Von Melanie Böff und Veronika Völlinger

Fotoscheue Rehe mit Wählerauftrag

Der Akademische Senat hat einen Antrag abgelehnt, seine Sitzungen per Video zu dokumentieren. Auch das Studierendenparlament zeigt sich regelmäßig fotoscheu. Julian Daum findet das unzeitgemäß.