Zwischen Pragmatismus und Systemkritik

Die Klimastreikwoche war für die Beteiligten ein voller Erfolg. Trotzdem verlief sich die abschließende Vollversammlung in einer zehrenden Diskussion und sorgte für Frust bei den Anwesenden. Jette Wiese berichtet, wie es dazu kam.

FU for Future: Aufruf zum Klimanotstand

Fridays for Future erreicht nun auch die FU: Am Donnerstag diskutierte die studentische Vollversammlung über Nachhaltigkeit an der Uni. Welche Forderungen die Studis haben, hat Peregrina Walter zusammengetragen.

Vollversammlung fordert Solidarität

Die Debatte um den Zugang von Geflüchteten an die FU kommt in Fahrt. In der Vollversammlung forderten Studierende das Präsidium zu Verbesserungen am „Welcome@FU“-Projekt für Geflüchtete auf. Von David Rouhani und Jonas Saggerer

Großes Gremium ganz klein

Die studentische Vollversammlung ist zur Veranstaltung einer kleinen Minderheit verkommen. Der eigentliche Auftrag des Gremiums wurde völlig ins Gegenteil verkehrt, findet Veronika Völlinger.

Bildungsprotest wirft FU Zensur vor

Der Bildungsprotest hat zur studentischen Vollversammlung geladen. Veronika Völlinger berichtet über die Pläne des Plenums im neuen Semester. Mareike Edler notiert dazwischen die Eindrücke ihres ersten VV-Besuchs.

Vollversammlung und Party

Ein Sommerfest studentischer Hochschulpolitik: Der Bildungsprotest lädt am 28. Mai zur Vollversammlung und anschließenden Infoveranstaltungen ein.

Zähe Debatte im Akademischen Senat

Der Dialog zwischen Studenten und dem Akademischen Senat über die geplante Rahmenstudien- und Prüfungsordnung ist zustandegekommen. Jedoch blieb die Diskussion ohne Ergebnis. Von Florian Schmidt

Besetzung

250 Studenten verhindern RSPO-Beschluss

Die geplante Rahmenstudien– und Prüfungsordnung kommt vorerst nicht. Der Akademische Senat konnte sie nicht verabschieden, weil Studenten den Sitzungssaal besetzten. Von Fanny Gruhl und Florian Schmidt

Vollversammlung der Studierendenschaft

Am Mittwoch, 14. November, ist eine Vollversammlung aller FU-Studenten angesetzt. Dabei wollen die Organisatoren über die geplante Rahmenstudien- und Prüfungsordnung (RSPO) informieren und diskutieren.

Präsidium will am Status quo festhalten

Die Debatte um die geplante RSPO reißt nicht ab. In der Kritik steht vor allem, dass die Studenten am nächsten Entwurf wieder zu wenig mitplanen dürfen. Das Präsidium will hingegen weitermachen wie bisher. Von Florian Schmidt

RSPO aufgeschoben – aufgehoben aber nicht

Am Mittwoch hat die entscheidende Sitzung des Akademischen Senats stattgefunden. Mitglieder und Studierende diskutierten ausführlich miteinander. Die Rahmenstudien- und Prüfungsordnung wurde nicht verabschiedet. Von Veronika Völlinger

Demonstrieren lohnt sich doch

Niedrige Wahlbeteiligungen, Demos nur von Radikalen – Mitmachen bringt an der FU eben nichts. Florian Schmidt findet, dass das nicht stimmt. Die Debatte um die RSPO hat gezeigt, dass die Proteste sehr wohl etwas bewirkt haben.

Über 400 Studierende besuchten die Vollversammlung

FU-Präsident bei studentischer Vollversammlung

FU-Präsident Peter André Alt und Vize Michael Bongardt zeigten sich in der Vollversammlung gesprächsbereit und redeten mit 400 Studierenden über die Rahmenstudien- und Prüfungsordnung (RSPO) und das Studierendenleben. Die Beschließung der RSPO wird wohl verschoben. Von Valerie Schönian

Präsidium geht auf studentische Kritik ein

Der Streit um die Rahmenstudien- und Prüfungsordnung geht in die nächste Runde: Das Präsidium hat einen aktualisierten Entwurf vorgelegt, der Kritikpunkte aufnimmt. Er wurde am Dienstag in der Kommission für Lehrangelegenheiten diskutiert. Noch kam es dabei zu keinem Ergebnis. Von Max Krause