Keine Hilfe?

Ombudsleute an der FU sollen Wisssenschaftler*innen und Studierende bei Konflikten mit Vorgesetzten unterstützen und wissenschaftliches Fehlverhalten aufklären. Doch es mangelt an Transparenz und Zugänglichkeit.

Die wissenschaftlichen Mitarbeiter sind der akademische Mittelbau. Foto/Illu: Julian Daum/Robin Kowalewsky

Von Demokratie und Hierarchie

Ohne die Wissenschaftlichen Mitarbeiter ginge an der Uni nicht viel. Trotzdem ist ihr Einfluss in den Gremien begrenzt – so müssen sie schon mal auf der Straße protestieren. Von Francis Laugstien

Zu früh gefreut

Dem wissenschaftlichen Nachwuchs versprachen die Hochschulverträge der FU strukturelle Förderungen, doch davon ist noch nicht viel zu erkennen. Der Unmut wächst. Von Sophie Krause und Julian Daum

Die Qual bei Schäfer-Kortings Wahl

Wie erwartet wurde Monika Schäfer-Korting erneut zur Ersten Vizepräsidentin der FU gewählt. Doch um ihre Wiederwahl ranken sich wilde Gerüchte. Sophie Krause findet: Hier zeigt sich die Uni-Demokratie in ihrer Jämmerlichkeit.

Politik zwischen den Stühlen

Nicht nur für die Studierenden stehen die Wahlen vor der Tür. Auch Professoren, wissenschaftliche und sonstige Mitarbeiter bestimmen ihre Vertreter im Akademischen Senat neu. Matthias Bolsinger hat sich in Teil I unserer AS-Serie beim FU-Mittelbau umgesehen, der eine neue Vielfalt bewältigen muss.