Hdgdl für Akademiker

Die Wahlplakate schleudern einem mal wieder Abkürzungen an den Kopf. Fan Ye findet: Irgendwo muss mit dem Abkürzungsfetischismus auch mal Schluss sein.

Vorsätze adé

Das neue Jahr hat für die FU eine Woche später als bisher begonnen: Bis zum 7. Januar waren Betriebsferien. Die Uni spart und die Studierenden leiden, findet Valerie Schönian.

Von Casanova nichts gelernt

Sein Jagdrevier: die Rost- und Silberlaube. Sein Ziel: Studentinnen verführen. Seine Methode: ein ganz ausgefeilter Flirtspruch. Charlotte Schmid war eine der Umgarnten.

Der Gewinner heißt WG

Während über Sinn und Unsinn des neuen Rundfunkbeitrags diskutiert wird, steht ein Gewinner schon fest. Es sind Studenten-WGs, die vom neuen System profitieren, erläutert Veronika Völlinger.

Schön, dich zu sehen. Nicht!

Weihnachtliche Stufentreffen im Heimatkaff sind der Gipfel der Heuchelei und bescheren jede Menge unerwünschten Körperkontakt. Julian Niklas Pohl analysiert ihre Sinnlosigkeit.

Klopapier statt Bücher

Die philologische Bibliothek pfeift finanziell aus dem letzten Loch. Sogar die hygienische Versorgung wird zur großen Belastung. Von Charlotte Schmid

FURIOS wünscht allen Lesern fröhliche Weihnachten! Illustration: Cora-Mae Gregorschewski

FURIOS wünscht fröhliche Weihnachten!

An Weihnachten sind vielen Menschen Traditionen wichtig. Uns ist das egal – an Heiligabend präsentieren wir in dieser Woche keinen Montagskommentar, sondern wünschen unseren Lesern frohe Feiertage.

Eine Glosse zum Schluss

Heute geht der Mayakalender zu Ende und manche fürchten den Weltuntergang. Josta van Bockxmeer überlegt, was sie mit ihrem letzten Tag anfangen soll.

Die Uni macht dicht

An der FU gehen die Lichter aus – zum ersten Mal in der Geschichte der Universität schließen alle Einrichtungen in den Ferien. Katharina Fiedler hat sich über die Hintergründe und Auswirkungen informiert.

Furioser Großstadt-Darwinismus

Die Stadt macht hart. Hobby-Soziologe Matthias Bolsinger erklärt, wie die Krone der Evolution furiosen Lockungen auf dem FU-Campus widersteht.

„Gesichter vergesse ich nie“

26 Jahre lang arbeitete Nadica Poropat in der Mensa. Seit einer Woche ist sie Rentnerin. Mit Fanny Gruhl sprach sie über Gemüseschnitzel und mütterliche Beziehungen zu den Studierenden.

Illustration: Luise Schricker

Abbruchstimmung

Sein Studium hinzuschmeißen, daran denkt jeder einmal. Mike Bolz aber macht ernst. Ehe sie sich von ihrem Fach trennt, hat sie sich intensiv mit dem Phänomen Studienabbruch beschäftigt.

„Meine Mutter“ beleidigt deine Mutter

Wörter jongliert Veronika Schweighoferová eigentlich mit links: Ihre Muttersprache ist Slowakisch, darüber hinaus spricht sie drei Fremdsprachen. Erst eine Japanisch- Einheit machte sie sprachlos.

Der empörte Student

Jeder war einmal im ersten Semester. Manche vergessen das leider schnell. Neuling Fabian Heider probt den Aufstand gegen die Überheblichkeit seiner älteren Kommilitonen.

Renate Künast ist Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag. Foto: Cora-Mae Gregorschewski

Ausgebildet zum Weltverbessern

Ihr Jura-Studium an der FU war für Renate Künast kein Selbstzweck, sondern Rüstzeug für die politische Arbeit. Veronika Völlinger sprach mit ihr über das Studentenleben und lange Lerntage.

Wo Kleinmädchenträume platzen

Anatomie der Veterinärmedizin: blutiges Massaker oder Spaß mit süßen Tierchen? Sarah Thomas ist Geschichtsstudentin und hat sich für eine Vorlesung in den haarigen Studiengang gewagt.