Der Versöhner

Ob Präsidium oder Asta – er ist der Kaugummi, der an ihrer Schuhsohle klebt. Der Langzeitstudent Mathias Bartelt hat erreicht, wovon andere nur träumen. Eine Würdigung von Max Krause

Der Kater klopft auf Holz

Die „Kater Holzig“-Betreiber errichten den „Holzmarkt“, ein Kultur- und Wohnprojekt. Auch Studenten sollen dort eine Bleibe finden – zu einem hohen Preis. Von Sinaida Hackmack und Christopher Ramm

Clown oder Pille?

Schulmedizin kontra Alternativmedizin: Die studentische Ausstellung „Wohlsein!“ zeigt, dass beide Ansätze voneinander lernen können. Von Salomé Stühler

Best of mäßig

Wer sich nichts sehnlicher gewünscht hat, als die kulinarischen Kreationen des Berliner Studentenwerks auch auf heimischer Herdplatte nachzuzaubern, der kann zum offiziellen Kochbuch der Berliner Mensen greifen. Die FURIOS-Redaktion schmeckte rein. Zum Nachtisch griffen Veronika Völlinger und Florian Schmidt zum Stift.

Foto: Fabian Hinsenkamp

Der Mann mit dem Sparschwein

In seinen wilden Jahren als FU-Student wollte er die Gesellschaft ändern. Später wurde
Hans Eichel Bundesfinanzminister und »Sparkommissar«. Margarethe Gallersdörfer hat mit
ihm gesprochen.

Foto: Christoph Spiegel

Noch ein Schuss Lyrik?

Das studentische Lyrikkollektiv G13 erfreut sich nicht nur in Berlin zunehmender Beliebtheit. Wer sind die jungen Dichter? Christopher Hirsch ist zu einer ihrer Lesungen gegangen.

Die Studentinnen Jana, Antonella, Jule und Anja (v.l.) bei der Arbeit: Für ihre Ausstellung müssen sie Bewerbungen sichten und eine Galerie für die Loser-Kunst finden. Auch Promotion gehört dazu; den Internetauftritt der Gruppe findet man unter facebook.com/ThisIsForLosers. Foto: Christoph Spiegel

Das ist Kunst und kann weg

Jahr für Jahr scheitern unzählige junge Künstler an den Auswahlverfahren der Berliner Kunsthochschulen. Dieses verlorene Potenzial wollen vier Studentinnen in der Ausstellung »This is for Losers« wieder sichtbar machen. Von Veronika Völlinger

Der empörte Student

Weil die radikalen Linken zu laut brüllen, flüchten sich die gemäßigten in rechte Phrasen Franz Emanuel Brock fordert in seinem empörten Brief sein wahres Ich zurück. Julian Niklas Pohl hat die bösesten Schimpfwörter weggestrichen.

Wo bin ich hier gelandet?

Extrem laut und unglaublich Bla

Max Krause studiert eigentlich Mathematik. Für FURIOS wagt er sich in Räume, die er bisher nur vom Hernsagen kannte. Eindrücke aus einem Literaturseminar.

Verbindung gekappt

Nationalistisch, sexistisch, rassistisch – so stellen sich viele eine Studentenverbindung vor. Unser Autor Lev Gordon war Mitglied in einem der umstrittenen Männerbünde. Die Geschichte eines Aussteigers

„Schönheit ist eine Droge“

Nichts ist subjektiver als Schönheit. Oder doch nicht? Die Wissenschaft bemüht sich um objektive Kriterien. FURIOS sprach mit drei Forschern und stellte fest: Die Objektivität liegt im Auge der Fachrichtung. Ein Gespräch über Sigmund Freud, verführerische Stimmen und Hirschgeweihe
Von Fanny Gruhl und Florian Schmidt

Blinde Studentin Foto

Ich sehe was, was du nicht sehen willst

Schönheit ist primär ein visueller Begriff. Doch wie begegnet man ihm ohne sehen zu können? Zwei blinde Studentinnen berichten über ihre persönlichen Wahrnehmungen von Schönheit. Julian...

Der andere Ort

Bezeichnet man die Rost- und Silberlaube vor Publikum als schön, warten alle auf die Pointe. Dabei meint Margarethe Gallersdörfer es völlig ernst. Aber warum? Eine Suche nach der Schönheit des geisteswissenschaftlichen Komplexes.

Leichen auf dem Campus

Sie liegen 15 km von Dahlem entfernt mitten auf dem Charité-Gelände. Während sich die meisten Menschen mit Hilfe von Papier und PC weiterbilden, lernen die Medizin-Studierenden an toten Menschen. Aber woher kommen die Leichen? Und kann man sich tatsächlich an sie gewöhnen? Valerie Schönian besuchte den fernen Campus

Heimat bleibt Heimat

In Syrien müssen Menschen um ihr Leben fürchten. Doch wie fühlt sich eine Revolution im Heimatland aus der Ferne an? FURIOS sprach mit einem Syrer über Hoffnungen, Leid und Sehnsucht nach dem Zuhause. Von Lev Gordon

Weltwärts Rückwärts

Jahr für Jahr schwärmen deutsche Freiwillige aus in alle Welt. Aber warum kommen eigentlich keine ausländischen Freiwilligen nach Deutschland? Der von FU Studierenden gegründete Verein Zugvögel will das ändern. Von Leona Binz