Das CHE-Ranking bleibt unzuverlässig

Ein umfassenderes Bild der studentischen Meinung – das sollen Änderungen an den Kriterien des CHE-Ranking erwirken. Doch auch jetzt ist das Ranking vor Verfälschungen nicht gefeit, findet Kim Mensing.

Während der Semesterferien haben sich die Stupa-Mitglieder für geschlechtergerechte Sprache entschieden. Foto: Cora-Mae Gre­gor­schew­ski (Archivbild)

Mehr Raum für studentische Initiativen

Studentische Veranstaltungen werden bei der Raumvergabe von der Uni benachteiligt. So sieht es zumindest das Stupa. Bei seiner Sitzung kämpfte es selbst mit Platzproblemen. Von Mareike Edler

Meuterei an der FU

Tröten, Tanzen, Hörsäle stürmen – Das Bündnis „Lehrfabriken…meutern!“ organisierte einen bunten Aktionstag für einen Umschwung in der Hochschulpolitik. Von Lisbeth Schröder

Filmabend oder doch lieber Revolution?

Fachschaftsarbeit ist ein Spagat zwischen Service für Studierende und Hochschulpolitik. Während einige FSIn ihre linken Überzeugungen nach außen tragen, halten sich andere eher zurück. Von Max Krause

Zwischen Asta und Apathie

Revoluzzer im Hörsaal – das war einmal. Die Mehrheit der deutschen Studenten interessiert sich laut einer Umfrage nicht mehr für Politik. Doch waren frühere FU-Generationen wirklich politischer? Von Anke Schlieker

Die Prüfungssituation ist für alle Studierenden stressig. Illustration:David Stach

Bis zum letzten Versuch

An der FU können Prüfungen bald nur noch drei Mal wiederholt werden. Um Studierende zu entlasten, wollte die Uni die Durchfallquoten senken. Das ist so nicht passiert. Studierende sind sauer. Von Veronika Völlinger

Viel Wirbel um das liebe Geld: der Strukturplan. Illustration: Julia Fabricius

Alles beim Alten

Die FU muss ihre Struktur für die kommenden zehn Jahre planen und dem Berliner Senat vorlegen. Präsident Alt will den eingeschlagenen Kurs halten. Kritikern zufolge hat das keine Zukunft. Von Alexandra Brzozowski

Der Regenwald in Ecuador. Foto: Friederike Oertel

Schwarzes Gold und sattes Grün

Ecuador ist ein Schlusslicht Südamerikas. Mit seinen Erdöl-Schätzen im Regenwald will das Land den Rückstand aufholen. Während manche Bürger auf Wohlstand hoffen, fürchten andere die Folgen. Von Friederike Oertel

Ein bisschen Demokratie

Die FU will sich der Nachhaltigkeit verschreiben. Präsident Peter-André Alt teilt deshalb per Rundmail mit, dass er gerne ihre Meinung berücksichtigen will. Wer’s glaubt, wird selig. Von Max Krause

Überbuchungen sollen bekämpft werden

Der Akademische Senat hat einen neuen Strukturplan für die FU für die kommenden zehn Jahre beschlossen. Der sieht auch vor, die Studiengänge nicht mehr so stark zu überbuchen. Von Sophie Krause

Festgefahrene Fronten im AS

In der vergangenen Sitzung verabschiedete der Akademische Senat die neue Satzung für Studienangelegenheiten. Streitthema war auch dieses Mal wieder „uni-assist“. Von Mareike Edler und Alexandra Brzozowski

Von Ökonomie und Vielfalt

Wirtschaftswissenschaften einmal anders denken – lange haben FU-Studenten für diese Idee gekämpft. Auf dem „Pluralofestival“ luden sie Anfang der Woche andere zum Mitdenken ein. Von Thekla Brockmüller

„Uni-assist“ abschaffen ist keine Lösung

Mit ihrem Protest gegen „uni-assist“ haben Studenten gezeigt, dass sie der Uni nicht alles durchgehen lassen. Die Aktion war notwendig – doch die Forderungen zu kurz gedacht. Von Sophie Krause

Mehr Sprachkurse und ein neuer König

In der zweiten Sitzung des Jahres hat das Studierendenparlament den neuen Asta gewählt und sich für mehr Sprachkurse eingesetzt. Dabei präsentierte es sich mit all seinen Eigenheiten. Von David Rouhani.

Überraschungsparty im AS

Eine Gruppe Studenten unterbrach am Mittwoch mit viel Musik und Konfetti die AS-Sitzung und zwang ein Streitthema auf den Plan: Uni-Assist. Das Präsidium war nicht in Partylaune. Von Sophie Krause

Wer sich aus aller Welt an der FU bewirbt, hat mit Bürokratie zu kämpfen. Illustration: Luise Schricker

Was ausländische FU-Bewerber erleben

Das Portal „uni-assist“ für ausländische Studienbewerber steht in der Kritik, doch die FU will an dem System festhalten. Welche Erfahrungen haben FU-Studierende mit „uni-assist“ gemacht?