TTIP lieben lernen

Was bringt die Freihandelszone zwischen den USA und der EU? Bei einer FU-Podiumsdiskussion am Mittwoch dominierten die Befürworter des Abkommens. Grünen-Politikerin Renate Künast war als einzige dagegen.Von Ann-Kathrin Jeske.

Der Sitzungssaal des Akademischen Senats im Henry-Ford-Bau. Foto: Julian Daum

Bangen um die Grundschulpädagogik

Bei der Sitzung des Akademischen Senats stand das Schicksal von drei Professuren auf Messers Schneide. Hintergrund war der Nachtragshaushalts und die Finanzierung der Stellen. Von Mareike Edler

Sahra Wagenknecht hat vor Studierenden in der Silberlaube gesprochen. Foto: Marius Weichler (SDS FU)

FU-Studierende machen gegen TTIP mobil

Die Initiative „FU gegen TTIP“ hat dem geplanten Freihandelsabkommen den Kampf angesagt. Den Auftakt bildete ein Vortrag von Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht. Von Ann-Kathrin Jeske

Auch in den kommenden Semestern werden FU-Studierende ein Semesterticket haben. Symbolfoto: Veronika Völlinger

ABC-Semesterticket bleibt bestehen

Die Studierenden an der FU haben dafür gestimmt, das Semesterticket im Tarifbereich ABC weiterzuführen. Die Wahlbeteiligung lag etwas höher als vor drei Jahren. Von Veronika Völlinger

Russisch Roulette an der Uni

Es geht wieder los! Die Urabstimmung über das Semesterticket steht an. Warum die Wahl zum Glücksspiel wird und man sogar unabsichtlich gegen das Ticket stimmen kann, erklärt Dorothea Engel

Wie es mit dem Semesterticket weitergeht, wird sich nach der Urabstimmung zeigen. Illustration: Zoe Schütte

Semesterticket steht zur Abstimmung

Wie alle drei Jahre wird vom 11. bis 13. November über die Fortführung des Semestertickets in Berlin abgestimmt. Dieses Mal stehen auch zwei weitere Optionen zur Wahl. Von Zoë Schütte

Lohndumping an der Uni

Um auf ihre prekäre Situation aufmerksam zu machen, organisierten die Lehrbeauftragten in den vergangenen zwei Wochen mehrere Aktionen. Die Universitätsleitung wiegelte ab. Von Teresa Högele

Ein überfüllter Kurs vor der Großen Mensa. Foto: Teresa Högele

Mehrere Studiengänge stark überbucht

In einigen Studiengängen sollen wesentlich mehr Studenten zugelassen worden sein als vorgesehen – die Folge sind hoffnungslos überfüllte Kurse. Von Francis Laugstien

Linda Guzetti unterrichtet an der fU Italienisch und setzt sich für die Lehrbeauftragten ein. Foto:privat

„Die FU zahlt am schlechtesten“

Linda Guzzetti unterrichtet am Sprachenzentrum der FU. Sie setzt sich gegen das prekäre Beschäftigungsverhältnis der Lehrbeauftragten ein. Weshalb das nötig ist, erklärt sie Karl Kelschebach.

Stupa führt verbindliches Gendern ein

In der vorlesungsfreien Zeit hat das Studierendenparlament zuletzt getagt. Beschlossen haben die Mitglieder einen Antrag zur Geschlechtergerechtigkeit. Eine Nachberichterstattung von Sophie Krause.

Der Sitzungssaal des Akademischen Senats im Henry-Ford-Bau. Foto: Julian Daum

Senat diskutiert umstrittene Personalie

Die FU will Berlins Ex-Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner für das Kuratorium benennen. Im Akademischen Senat versuchten die Studierenden das zu verhindern. Von Veronika Völlinger

Wer sich aus aller Welt an der FU bewirbt, hat mit Bürokratie zu kämpfen. Illustration: Luise Schricker

Bewerbung mit Hindernissen

Wenn sich ausländische Studenten an einer deutschen Universität bewerben, kommen sie an dem Verein uni-assist nicht vorbei. Doch das Verfahren ist vielen ein Dorn im Auge. Von Melanie Böff

Hinterzimmer statt Kooperation

Seit der vergangenen Sitzung des Akademischen Senats ist das neue FU-Präsidium komplett. Reibungslos lief die Findung nicht ab. Eine Einordnung von Julian Daum und Melanie Böff

Schade: Kein Studi-Vize für FU

Die FU bekommt doch keinen Studenten als Vizepräsidenten. Die FU hat damit eine Chance vertan, findet Mara Bierbach, vor allem für ihre Lehre. Doch Philipp Bahrt hat die Chance auch selbst verspielt.