Die verlorenen Filme

Ins Kino statt in die Vorlesung, sehr gern! Oder geht auch beides? Im Kino Arsenal läuft derzeit eine Vorlesungsreihe, die sich mit dem Thema „Die Filmwissenschaft,...

Im Keller der Stadt

Gruppenkuscheln in der U-Bahn und mangelnder Wohnraum: Wachsende Großstädte wie Berlin brauchen mehr Platz. Geoökologe Nikolai Bobylev präsentierte Lösungswege an der FU. Von Karolin Tockhorn

Der Klang des Universums

Als diesen Februar erstmals Gravitationswellen gemessen wurden, war Karsten Danzmann, Professor am Albert-Einstein-Institut, hautnah dabei. In einem Gastvortrag vergangene Woche ließ sich Sebastian Kowalke von ihm mitreißen.

Der Psychologe im Smartphone

Millionen von Menschen in Deutschland leiden an Depressionen. Ein Diplom-Psychologe hat die App »Moodpath« entwickelt, die Betroffenen den Weg zur Therapie erleichtern soll. Doch ist das Smartphone dafür das richtige Instrument? Von Cecilia T. Fernandez

„Ich würde nie einen IQ-Wert nennen“

Diplom-Psychologin Katharina Schmidt führt eine Normstudie mit Erwachsenen und Kindern ab drei Jahren durch. Mit den Ergebnissen können später Intelligenzwerte von Menschen in jedem Alter verglichen werden. Mit uns sprach sie über Gummibärchen, kluge Kinder und übereifrige Eltern.

Wer bin ich?

Bin ich witzig oder gemein, eingebildet oder selbstbewusst? Wohl niemand ist sich über sein Selbst im Klaren. Evelyn Toma sucht in der Wissenschaft nach Antworten.

Wo Gender Tradition trifft

Pakistan gehörte zu den ersten Ländern, die ein drittes Geschlecht offiziell anerkannten – Menschen ohne feste Geschlechtsidentität sind dort traditionell Teil der Gesellschaft. Omar Kasmani forscht zu diesem Thema. Von Rebecca Stegmann

Das Erbe Margherita von Brentanos

Geschlechterforschung an der FU trägt einen neuen Namen: ein neues Forschungszentrum soll die Disziplin an der Uni stärken. Bei dessen Eröffnung erfuhr Hannah Lichtenthäler, was für Pläne das Zentrum bereithält.

„Die Wüste ist ein offenes Grab“

Wüste und Klapperschlangen statt überfüllten Booten auf dem Mittelmeer – auch an der US-Mexikanischen Grenze sterben viele Migranten. Jason De León erforscht, was dort vor sich geht. Von Rebecca Stegmann

Der Oktopus in uns

Wo liegt eigentlich die Seele? Darüber zerbrachen sich schon antike Denker den Kopf. Eine Ausstellung im Medizinhistorischen Museum stellt ihre Gedanken vor. Karolin Tockhorn hat sich umgesehen.

Die unendliche Geschichte der Migration

Bauern mit Migrationshintergrund und historische Vergleiche, die zu politischen Zwecken genutzt werden – darüber wird zurzeit in einer Ringvorlesung diskutiert. Rebecca Stegmann liefert eine Vorschau.

„Geschichte hält sich nicht an Grenzen“

Die Globalgeschichte boomt. Master-Studierende der FU haben nun eine eigene Fachzeitschrift gegründet. Welchen Beitrag sie zum jungen Forschungsfeld leisten wollen, erzählten zwei von ihnen Cecilia T. Fernandez.