Campus-Kalender

Was passiert an der FU und drumrum? Hier findet ihr Veranstaltungen, um euch (uni-)politisch zu engagieren, abzulenken oder um Neues zu lernen. Hinweise zum Kalender findest du am Ende der Seite.

Montag, 25. Mai

Lesekreis: Sozialistische Strategie in Krisenzeiten

19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Online.
»Never let a serious crisis go to waste« oder: Sozialistische Theorie und Strategie in Krisenzeiten

[Vollständige Beschreibung in der Facebook-Veranstaltung]

Der #Lesekreis findet online statt. Es ist kein Vorwissen erforderlich und alle Genoss*innen und Interessierte sind herzlich willkommen.

Die gegenwärtige Situation stellt uns vor immense Fragen und Aufgaben, und niemand hat jetzt schon alle Antworten parat. Wir brauchen jedes Gehirn, um an zentralen Fragen weiterzukommen.


👉 Anmeldung: Mail mit Betreff »Lesekreis« an info@linke-sds.org
Veranstalter*innen: SDS Berlin HU und SDS Leipzig
FB-Link: facebook.com/events/s/.....0927/

Mittwoch, 27. Mai

Offene FURIOS-Konferenz

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Videokonferenz
Du willst dich journalistisch austoben? Du willst fotografieren, zeichnen, layouten, schreiben oder Videos drehen? Egal ob Profi oder Neuling – wir freuen uns immer über neue Leute!
Wir treffen uns zur offenen Redaktionssitzung, schlagen Themen für Artikel vor und vergeben diese an freiwillige Autor*innen und machen eine Kritik der innerhalb der letzten Woche online erschienen Artikel.

Schreib uns via Mail oder Social Media, dann fügen wir dich der Konferenz hinzu. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Engels-Lesekreis – online ab 1. April

19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Online
Die Corona-Krise hat auch vor der Uni keinen Halt gemacht. Doch wir
finden: Diesen verrückten Zeiten begegnet man am besten mit kreativen
Antworten.
Deshalb veranstalten wir ab dem 1. April, 19:00 Uhr (nein, das ist kein
Aprilscherz) einen wöchentlichen Engels Online-Lesekreis.
Wir werden den „Anti-Dühring“ (Herrn Eugen Dühring’s Umwälzung
der Wissenschaft) lesen. Für die erste Sitzung lest bitte die Einleitung
(S. 16-26). Hier findet ihr das kostenlose PDF:
marx-wirklich-studiere.....ring/

Am Mittwoch, dem 1. April, um 19:00 Uhr müsst ihr bloß die
Videokonferenz-Seite
meet.systemli.org/EngelslesenFSI
in eurem Browser aufrufen. Dann werdet ihr gleich verbunden. Die
Bedienung ist eigentlich selbsterklärend. Das Einzige, was ihr braucht,
ist einen Computer oder ein Smartphone, also im Grunde:
– ein Mikro (das kann ein Headset sein, aber auch viele Laptops können
Ton aufnehmen, wahrscheinlich auch eurer!)
– am Besten eine Webcam (oder die Kamera eures Handys). Es ist aber auch
möglich, ohne Bild teilzunehmen. Hauptsache, wir können uns unterhalten.

Veranstalterin: FSI Geschichte
Facebook-Veranstaltung: fsigeschichtefu.blogspo.....pril/

Mittwoch, 3. Juni

Offene FURIOS-Konferenz

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Videokonferenz
Du willst dich journalistisch austoben? Du willst fotografieren, zeichnen, layouten, schreiben oder Videos drehen? Egal ob Profi oder Neuling – wir freuen uns immer über neue Leute!
Wir treffen uns zur offenen Redaktionssitzung, schlagen Themen für Artikel vor und vergeben diese an freiwillige Autor*innen und machen eine Kritik der innerhalb der letzten Woche online erschienen Artikel.

Schreib uns via Mail oder Social Media, dann fügen wir dich der Konferenz hinzu. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Samstag, 6. Juni

Einführung in verkürzte Kapitalismuskritik

10:45 Uhr bis 13:00 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung
+++ Bitte meldet euch an unter bakj-berlin2020@riseup.net, um den Einladungslink zu bekommen +++

Im Rahmen vom Online-Kongress "Eigentümliche Verhältnisse – Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Eigentum" vom Bundesarbeitskreis Kritischer Juragruppen (BAKJ) findet dieser Vortrag der Gruppe TOP B3RLIN statt:

+++ Face the player, Fight the game – Kapitalismuskritik ums Ganze: Eine Einführung in verkürzte Kapitalismuskritik +++

Was bedeutet verkürzte Kapitalismuskritik? Warum ist das problematisch? Und wie können wir als Linke den Kapitalismus kritisieren, ohne in diese Falle zu tappen? Der Vortrag soll diese Fragen beantworten. Zunächst gibt es einen Überblick, natürlich mit good old Marx. Anhand seiner Konzepte und einiger Beispiele wollen wir erklären, was an verkürzter Kapitalismuskritik falsch und sogar gefährlich sein kann.
Am Ende des Vortrags gehen wir auf Perspektiven für eine emanzipatorische Politik ein. Anhand der Kampagne „Google Campus & Co verhindern“ soll deutlich werden, wie ein einzelner Akteur adressiert und dabei trotzdem der Kapitalismus als Ganzes kritisiert wird – ohne auf verkürzte Kapitalismuskritik hereinzufallen.

Kein Vorwissen nötig. Wir freuen uns auf euch!

Veranstalter*innen: Kritische Jurist_innen FU
FB-Veranstaltung: facebook.com/events/s/.....1466/

Klassismus und Recht

14:45 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung
+++ Bitte meldet euch an unter bakj-berlin2020@riseup.net, um den Einladungslink zu bekommen +++

Im Rahmen vom Online-Kongress "Eigentümliche Verhältnisse – Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Eigentum" vom Bundesarbeitskreis Kritischer Juragruppen (BAKJ) findet dieses Webinar von Sergej Prokopkin statt:

Klassismus und Recht

In dem Workshop Klassismus und Recht wird Klassismus als eine Diskriminierungsform analysiert, die insbesondere strukturelle Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer sozialen und ökonomischen Herkunft sowie Lage beschreibt. Während Klassismus in den Sozialwissenschaften an Bedeutung gewinnt, kommt diese Form der Diskriminierung in den Rechtswissenschaften kaum zur Sprache. Das Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmer*innen die Gelegenheit zu geben, die Grundlagen des Klassismus kennenzulernen und einen juristischen Blick auf die Problematik zu werfen. Neben einer Einführung in das Thema Klassismus erwartet sie eine kurze Fallarbeit und eine gemeinsame Abschlussreflexion. Der Workshop ist in vier Phasen aufgeteilt: Begrüßung und Kennenlernen, Einführung und das Thema, Fallarbeit (evtl. in Gruppen), Präsentation der Ergebnisse und Abschlussreflexion im Plenum.

Veranstalter*innen: Kritische Jurist_innen FU
FB-Veranstaltung: facebook.com/events/s/.....5896/

Paschukanis: marxistische Rechtstheorie

17:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung
+++ Bitte meldet euch an unter bakj-berlin2020@riseup.net, um den Einladungslink zu bekommen +++

Im Rahmen vom Online-Kongress "Eigentümliche Verhältnisse – Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Eigentum" vom Bundesarbeitskreis Kritischer Juragruppen (BAKJ) findet dieses Webinar von Laura Jacobs und Yaşar Ohle statt:

Paschukanis: marxistische Rechtstheorie

In seinem Werk „Allgemeine Rechtslehre und Marxismus“ analysiert Paschukanis das Recht, angelehnt an Marx‘ Analyse der Warenform, als Rechtsform und damit als eigenes gesellschaftliches Verhältnis. Dabei geht er insbesondere ein auf das Privatrecht und das Privateigentum, welche in seinen Augen den kapitalistischen Status quo intakt halten. In diesem Workshop wollen wir einen Überblick über Paschukanis Leben, Werk und Theorie erarbeiten. Zudem werden wir kurz auf Ansätze einer kritischen Erweiterung seiner Ausführungen aus feministischer, antirassistischer und postkolonialer Perspektive eingehen.

Veranstalter*innen: Kritische Jurist_innen FU
FB-Veranstaltung: facebook.com/events/s/.....0425/

Mittwoch, 10. Juni

Sitzung des Akademischen Senats (AS)

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Senatssaal, 1. OG des Henry-Ford-Baus der Freien Universität Berlin, Garystr. 35, 14195 Berlin
Der Akademische Senat ist stellt formal das höchste Gremium der FU dar. Hier werden Entscheidungen zu Studiengängen, Leitungspositionen und der generellen Ausrichtung der Universität bestimmt.

Link zur Tagesordnung: www.fu-berlin.de/einri......html

Offene FURIOS-Konferenz

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Videokonferenz
Du willst dich journalistisch austoben? Du willst fotografieren, zeichnen, layouten, schreiben oder Videos drehen? Egal ob Profi oder Neuling – wir freuen uns immer über neue Leute!
Wir treffen uns zur offenen Redaktionssitzung, schlagen Themen für Artikel vor und vergeben diese an freiwillige Autor*innen und machen eine Kritik der innerhalb der letzten Woche online erschienen Artikel.

Schreib uns via Mail oder Social Media, dann fügen wir dich der Konferenz hinzu. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Freitag, 12. Juni

Solidarität mit einem FU Personalrat vor Gericht

10:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Ort: Verwaltungsgericht Berlin
Veranstaltung: facebook.com/events/s/.....2077/

Im August 2019 hatte das Präsidium der Freien Universität Berlin (FU) den Versuch unternommen, gegen unseren ver.di-Kollegen, Mitglied im Gesamtpersonalrat (GPR), eine außerordentliche krankheitsbedingte Kündigung zu vollziehen.

Der GPR, die Vertrauensleute der ver.di-Betriebsgruppe und viele andere hatten diesen Versuch sofort als politischen Skandal und Angriff auf unbequeme und engagierte Beschäftigten in ver.di und in den Personalvertretungen gewertet, um diese einzuschüchtern (s. Erklärung der ver.di-Vertrauensleute vom 13.09.2019).

Unterstrichen wird diese Einschätzung dadurch, dass sich zwischenzeitlich herausgestellt hat, dass es in den vorangegangenen 8 Jahren keine einzige erfolgreiche krankheitsbedingte Kündigung seitens der FU gegeben hat, und das bei über 6.000 Beschäftigten!

Da die Rechtslage es verunmöglicht, ein Personalratsmitglied ohne Zustimmung des Gremiums zu kündigen, beschloss die FU, vor das Verwaltungsgericht zu ziehen, damit die verweigerte Zustimmung des Gesamtpersonalrats durch das Gericht ersetzt werden möge und die FU die Kündigung aussprechen kann. Verschiedene Initiativen, die FU zu bewegen, ihren Antrag zurückzuziehen, blieben erfolglos, so dass es nunmehr am 12. Juni zur Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Berlin kommen wird.

Wir fordern alle auf, die es zeitlich ermöglichen können, zu diesem Termin zu kommen und damit ihre Solidarität zu zeigen (selbstverständlich unter Beachtung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln):

Für das Betreten des Gebäudes Ausweis nicht vergessen,
außerdem Zeit für Sicherheitskontrolle einplanen!)

Ein Erfolg der FU in diesem Fall wäre eine potenzielle Bedrohung für alle Kolleg*innen, nicht nur für die engagierten, sondern auch für die, die nur das Pech haben, öfter mal krank (gewesen) zu sein.

Quelle

www.verdi-fu.de/wordpr.....egen/

Dienstag, 16. Juni

Letztes Plenum vor der Sommerpause

19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Ort: Möckernstraße 72, 10965 Berlin, Deutschland
Veranstaltung: facebook.com/events/s/.....7353/

Wir treffen uns das letzte Mal vor der Sommerpause um unsere Aktivitäten als junge GEW im vergangenen halben Jahr zu reflektieren und Pläne für die kommenden Monate zu besprechen.

Wir treffen uns um 19 Uhr vor dem Kiosk 36 im Bergmannviertel, um anschließend gemeinsam in den Park zu gehen.

goo.gl/maps/jvVhKQGzgwGAM8nn8

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Eventuelle Kostenerstattung für Kinderbetreuung kann arrangiert werden, meldet euch dafür gern vorher bei uns.

Mittwoch, 17. Juni

Offene FURIOS-Konferenz

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Videokonferenz
Du willst dich journalistisch austoben? Du willst fotografieren, zeichnen, layouten, schreiben oder Videos drehen? Egal ob Profi oder Neuling – wir freuen uns immer über neue Leute!
Wir treffen uns zur offenen Redaktionssitzung, schlagen Themen für Artikel vor und vergeben diese an freiwillige Autor*innen und machen eine Kritik der innerhalb der letzten Woche online erschienen Artikel.

Schreib uns via Mail oder Social Media, dann fügen wir dich der Konferenz hinzu. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Samstag, 20. Juni

Eine Milliarde für eine Million – Studi-Hilfe jetzt!

14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort: Washingtonplatz
Studierenden muss endlich geholfen werden! Das steht fest, aber das scheint die Bundesregierung nicht zu interessieren. Daher ruft das Bündnis Solidarsemester für den 20.06.2020 um 14 Uhr zu einer Demonstration in Berlin auf. Startpunkt ist der Hauptbahnhof (Washingtonplatz). Das Motto: „Eine Milliarde für eine Million – Studi-Hilfe jetzt!“

Eine Million Studierende befinden sich in einer großen finanziellen Notlage und auch drei Monate nach Beginn der Krise ist keine echte Hilfe in Sicht. Sie bekommen nämlich keine Grundsicherung oder andere Transferleistungen. Nur 12% aller Studierenden erhalten BAföG. Nachdem seit März 40% der Studierenden ihre Jobs verloren haben, bleibt Hunderttausenden die Wahl zwischen Studienabbruch und Überschuldung. Mit Bildungsgerechtigkeit hat das nichts zu tun. Es muss etwas passieren, sonst gerät die Corona-Krise zur Bildungskatastrophe!

Bundesbildungsministerin Karliczek sieht das wohl anders. Ihre „Überbrückungshilfe“ besteht aus hoch zu verzinsenden Krediten und einem Mini-Nothilfefonds. KREDITE FÜR DIE STUDIENFINANZIERUNG LEHNEN WIR AB! Nur ein bedarfsgerechter Zuschuss ohne Rückzahlung kann wirklich helfen. Wir sehen uns also am 20.06. auf der Straße – für Bildungsgerechtigkeit und finanzielle Hilfe, die ihren Namen verdient!

Link: solidarsemester.de/
FB-Event: facebook.com/events/s/.....7649/
Veranstalter*in: FZS

Mittwoch, 24. Juni

Offene FURIOS-Konferenz

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Videokonferenz
Du willst dich journalistisch austoben? Du willst fotografieren, zeichnen, layouten, schreiben oder Videos drehen? Egal ob Profi oder Neuling – wir freuen uns immer über neue Leute!
Wir treffen uns zur offenen Redaktionssitzung, schlagen Themen für Artikel vor und vergeben diese an freiwillige Autor*innen und machen eine Kritik der innerhalb der letzten Woche online erschienen Artikel.

Schreib uns via Mail oder Social Media, dann fügen wir dich der Konferenz hinzu. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Mittwoch, 1. Juli

Offene FURIOS-Konferenz

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Videokonferenz
Du willst dich journalistisch austoben? Du willst fotografieren, zeichnen, layouten, schreiben oder Videos drehen? Egal ob Profi oder Neuling – wir freuen uns immer über neue Leute!
Wir treffen uns zur offenen Redaktionssitzung, schlagen Themen für Artikel vor und vergeben diese an freiwillige Autor*innen und machen eine Kritik der innerhalb der letzten Woche online erschienen Artikel.

Schreib uns via Mail oder Social Media, dann fügen wir dich der Konferenz hinzu. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Mittwoch, 8. Juli

Sitzung des Akademischen Senats (AS)

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Senatssaal, 1. OG des Henry-Ford-Baus der Freien Universität Berlin, Garystr. 35, 14195 Berlin
Der Akademische Senat ist stellt formal das höchste Gremium der FU dar. Hier werden Entscheidungen zu Studiengängen, Leitungspositionen und der generellen Ausrichtung der Universität bestimmt.

Link zur Tagesordnung: www.fu-berlin.de/einri......html

Offene FURIOS-Konferenz

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Videokonferenz
Du willst dich journalistisch austoben? Du willst fotografieren, zeichnen, layouten, schreiben oder Videos drehen? Egal ob Profi oder Neuling – wir freuen uns immer über neue Leute!
Wir treffen uns zur offenen Redaktionssitzung, schlagen Themen für Artikel vor und vergeben diese an freiwillige Autor*innen und machen eine Kritik der innerhalb der letzten Woche online erschienen Artikel.

Schreib uns via Mail oder Social Media, dann fügen wir dich der Konferenz hinzu. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Mittwoch, 15. Juli

Offene FURIOS-Konferenz

18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Videokonferenz
Du willst dich journalistisch austoben? Du willst fotografieren, zeichnen, layouten, schreiben oder Videos drehen? Egal ob Profi oder Neuling – wir freuen uns immer über neue Leute!
Wir treffen uns zur offenen Redaktionssitzung, schlagen Themen für Artikel vor und vergeben diese an freiwillige Autor*innen und machen eine Kritik der innerhalb der letzten Woche online erschienen Artikel.

Schreib uns via Mail oder Social Media, dann fügen wir dich der Konferenz hinzu. Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Mittwoch, 28. Oktober

Sitzung des Akademischen Senats (AS)

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Senatssaal, 1. OG des Henry-Ford-Baus der Freien Universität Berlin, Garystr. 35, 14195 Berlin
Der Akademische Senat ist stellt formal das höchste Gremium der FU dar. Hier werden Entscheidungen zu Studiengängen, Leitungspositionen und der generellen Ausrichtung der Universität bestimmt.

Link zur Tagesordnung: www.fu-berlin.de/einri......html

Mittwoch, 18. November

Sitzung des Akademischen Senats (AS)

15:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Senatssaal, 1. OG des Henry-Ford-Baus der Freien Universität Berlin, Garystr. 35, 14195 Berlin
Der Akademische Senat ist stellt formal das höchste Gremium der FU dar. Hier werden Entscheidungen zu Studiengängen, Leitungspositionen und der generellen Ausrichtung der Universität bestimmt.

Link zur Tagesordnung: www.fu-berlin.de/einri......html

Hinweise

Wir übernehmen keine Gewähr für die Korrektheit der Daten. Zu Terminen, die weit(er) in der Zukunft liegen, werden Daten zeitnah ergänzt.
Nach Terminen suchen könnt ihr mittels der Tastenkombination STRG + F - mobil klappt's leider nicht.

Wir bieten lediglich eine Plattform für Veranstaltungshinweise an. Präsentierte Inhalte stellen nicht die Meinung von FURIOS dar.

Falls du einen Termin einreichen möchtest, nutze den Button am Seitenanfang. Wenn du einen Korrekturhinweis hast, sende ihn an comunity[AT]furios-campus[PUNKT]de.