AStA tischt neue Garnitur auf

2. ordentliche Sitzung des 30. Studierendenparlaments, Donnerstag, 28.04., 10 Uhr, Hörsaal C, Henry-Ford-Bau

In der zweiten Sitzung des Jahres reicht der alte AStA den Stab an seinen Nachfolger weiter. Dreizehn Referate und der Vorsitz werden entlastet und neu gewählt. Das zarte Pflänzchen Öffentlichkeitsarbeit trägt erste Früchte: Die Rechenschaftsberichte sind in diesem Jahr online einsehbar, vorerst allerdings nur bei der Grünen Hochschulgruppe und nicht beim AStA. Die Berichte der einzelnen Referate schwanken mitunter zwischen Selbstironie und Realsatire. Trotzdem werden Teile der Opposition sich akribisch vorbereiten und die Ausprache zur lustvollen Abrechnung nutzen. Der AStA-Vorsitzende Sebastian „Lisbeth“ Diercks wird sich – der Tradition folgend – die faktische Nichtausübung seines Amtes bescheinigen lassen.

Weitere Themen sind der Wirtschaftsprüfungsbericht 2010/11 und eine die Änderung der Wahlordnung, durch die künftig Listenwahlen erleichtert werden sollen. Außerdem berät das StuPa einen Resolutionsentwurf zur Stärkung des nichtfleischlichen Essensangebots.

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.