Das stinkende Blumenwunder der FU

Titanwurz: Erblühen zwischen 13. und 20.5., im großen Tropenhaus des Botanischen Gartens der Freien Universität, Königin-Luise-Straße 6-8, täglich 9-21 Uhr, Eintritt 3 €


Wie wohl nur wenige Studenten wissen, beherbergt der Botanische Garten der FU die größte Blume der Welt: den Titanenwurz. Die Blütenbildung des Amorphophallus titanum ist eine Seltenheit, denn die meiste Zeit seines Lebens besteht der Titanenwurz aus einem einzigen Blatt und der namensgebenden Knolle, die bis zu 30 kg wiegen kann.
In wenigen Tagen wird die Riesenblume nun ihre Blüten entfalten und im großen Tropenhaus ihren unerträglichen Aasgeruch verströmen. Das Blumenwunder ist nur von kurzer Dauer. Bereits am zweiten Tag nach dem Öffnen schließt sich die Blume langsam wieder, um am dritten Tag in sich zusammen zu fallen. Für diejenigen, die den Tag des Erblühens nicht verpasst wollen, bietet der Botanische Garten einen Live- Stream an:

http://www.bgbm.org/bgbm/pr/zurzeit/Papers/AMORPHOPHALLUS_2011.HTM

www.bgbm.org

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.