Kabarett: Hagen Rether in der UdK

Schonungslos zynisch: Mit seinem Programm „Liebe“ rechnet der Kabarettist Hagen Rether am 2. Mai in der Universität der Künste mit dem Establishment ab.

Der Kabarettist Hagen Rether. Foto: Klaus Reinelt

Der Kabarettist Hagen Rether. Foto: Klaus Reinelt

Wer bei Hagen Rether mit leichtbekömmliche Kunst rechnet, hat weit gefehlt: Der Kabarettist ist ein besonderes Exemplar seiner Art. Bitterernst plaudert er sich seinen Weltschmerz von der Seele und garniert seine spitzfindigen Beobachtungen zuweilen mit leichter Klaviermusik. Dabei kennt sein Sarkasmus keine Grenzen, wohl aber Niveau.

Unbeschwert trägt Rether fast ganz nebenbei bekannte Größen aus Politik und Gesellschaft zu Grabe und enttarnt den alltäglichen Irrsinn. So entpuppt sich selbst „Liebe“, der Titel seines Programms, als unverfälschter Zynismus. Wer Hagen Rether einmal erlebt hat, wird feststellen: Nie war boshafte Satire so elegant.

Wann: Donnerstag, 2. Mai, 19 Uhr
Wo:
Universität der Künste, Konzertsaal Hardenbergstraße Hardenbergstr. 33, 10623 Berlin; Nähe S- und U-Bhf. Zoologischer Garten
Eintritt:
23 bis 31 Euro

Weitere Informationen gibt es hier.

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2008

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.