200 Jahre KOSMOS: Das Spielen hört nie auf

Der KOSMOS Verlag feiert dieses Jahr sein 200-jähriges Jubiläum. Das Unternehmen blickt auf eine spannende Geschichte zurück und bringt nun zwei Jubiläumsprodukte auf den Markt, von denen Laura Thülen eines ausprobiert hat.

Zum Jubiläum bringt der KOSMOS Verlag eine Sonderedition von Machi Koro heraus. Bild: Laura Thülen.

Ob Die drei ???, CATAN oder EXIT, durch Klassiker wie diese ist uns KOSMOS wohl allen ein Name. Der Ratgeber-, Kinderbuch- und Spielwarenverlag bringt seit seinem Gründungsjahr 1822 ein breit gefächertes Programm heraus, das Kinder- und Jugendbücher, Spiele und Experimentierkästen umfasst. 

Rückblick auf eine faszinierende Unternehmensgeschichte

Es war das Jahr 1822, als Johann Friedrich Franckh die Franckh’sche Verlagsbuchhandlung in Stuttgart gründete. Mit dem Eintritt seines Bruders Friedrich Gottlob in den damaligen Verlag für Zeitschriften, Briefsammlungen und Romane begann die Geschichte von KOSMOS. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts verlagerte sich der Schwerpunkt des Verlags hin zu den Naturwissenschaften: Mit Ratgebern und Sachbüchern sollten Themen in Bereichen wie beispielsweise der Astronomie oder Natur erklärt werden. Auch die 1903 gegründete Zeitschrift KOSMOS verzeichnete schnellen Erfolg, genau wie die darauffolgend eingeführten Kinder- und Jugendbücher. 

Im Jahr 1922, also genau vor 100 Jahren, kam der erste Experimentierkasten auf den Markt, um Kindern und Jugendlichen die Welt der Wissenschaft näherzubringen, was bis heute einen wichtigen Teil der Philosophie des Verlags ausmacht. Im Jahr 1968 startete mit dem ersten Band Die drei ??? und das Gespensterschloss eine allseits bekannte Kinderkrimireihe. Der weltweit erfolgreiche Bestseller CATAN, damals noch Die Siedler von CATAN, wurde als Spiel des Jahres 1995 ausgezeichnet, bis heute folgten viele weitere preisgekrönte Spiele. Seit 1997 heißt der vorherige Franck-KOSMOS Verlag dann KOSMOS Verlag. Zu dem Team des 2018 mit dem Dog Award ausgezeichneten hundefreundlichsten Verlags Deutschlands gehören aktuell mitunter 15 Vierbeiner.

Die Meilensteine in gebundener Form 

Um das besondere Jubiläum zu feiern, bringt KOSMOS im Jahr 2022 einige Neuheiten heraus. Zum einen ist eine offizielle Verlagschronik in gebundener Ausgabe mit dem Titel Von nicht verklungener Wirkung erhältlich. Erzählt wird rückblickend die 200-jährige Verlagsgeschichte des Familienunternehmens von der Gründung bis in die Gegenwart, seine Entwicklung und Erfolgsfaktoren. Alternativ kann man ebenfalls in der neuen Comicversion der Chronik Das rätselhafte Archiv einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens erhaschen. Hier gehen Anja und die Maus Irmela der Frage nach, wer oder was eigentlich KOSMOS ist, und entdecken in witzigen Dialogen und Bildern die Meilensteine und Etappen des Verlags im Laufe der Jahre.

Machi Koro – spielerisch einen eigenen Verlag gründen 

Bei der neu erschienenen Sonderedition des japanischen Bestseller-Kartenspiels Machi Koro in der Version Bau dir deine Verlagswelt kann mit Karten und Würfeln ein eigener Verlag gegründet werden. Laut Spielanleitung ist Machi Koro für zwei bis vier Spieler*innen ab acht Jahren geeignet und soll ungefähr 30 Minuten dauern. Online ist es bei verschiedenen Anbietern für etwa 15 Euro erhältlich. Neben den Startkarten, Großprojektkarten, Abteilungskarten und zwei Würfeln umfasst der Inhalt des Spiels auch Münzen in den Werten 1, 5 und 10. Die Karten sind thematisch betitelt, neben Autorinnen & Autoren und Kundinnen und Kunden sind auch spezifische Abteilungen wie Marketing, Public Relations oder Buchhaltung mit dabei.  Es gewinnt, wer zuerst seine vier Großprojekte gebaut hat. Dies ist jedoch nur möglich, wenn man im Laufe des Spiels durch das Erlangen vieler Abteilungen und den Ausbau des Verlags genug Münzen eingenommen hat.

Betrachtet man das Design der Spielkarten, so lässt sich sagen, dass diese sehr anschaulich, bunt und mit Liebe zum Detail gestaltet sind. So sind immer kleine thematische Abbildungen zu sehen, beispielsweise passend zur Karte Redaktion Kinderbuch eine Frau, die an ihrem Schreibtisch vor einem Exemplar von Die drei ??? sitzt. Die Spielregeln scheinen anfangs etwas verwirrend zu sein, wenn man noch keine der Machi-Koro-Versionen kennt. Jedoch hat man nach einer Runde allmählich raus, wie es funktioniert. Während des Spiels ist Aufmerksamkeit gefragt, da man bei jedem Würfeln entweder selbst Münzen bekommt oder abgeben muss. Dazu müssen die eigenen Karten und besonders die Zahlen darauf stets im Auge behalten werden. Daher achtet man leider wenig auf die Bezeichnungen und die Gestaltung der Karten an sich. Der thematische Gedanke kommt also letztendlich ein bisschen zu kurz, was schade ist. Mit zwei Spielenden hat das Spiel wie beschrieben eine gute halbe Stunde gedauert. Durch weitere Mitspieler*innen kann jedoch sicher noch mehr Dynamik beim Spielen aufkommen.

Alles in allem handelt es sich um ein gelungenes Spiel, das inhaltlich sehr kreativ an das Jubiläumsjahr angepasst wurde, die Spielenden in gelungenem Maß herausfordert und bei all dem den Spaß nicht zu kurz kommen lässt. KOSMOS kann also stolz auf die Vergangenheit schauen und dieses besondere Jahr feiern. Und das im Jubiläums-Imagefilm formulierte Motto „Wir machen Menschen stark“ lässt Spielbegeisterte gespannt in die Zukunft blicken, auf das, was sie seitens des Verlags noch erwartet.

Autor*in

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.