+++Meldung+++ Rojas zieht Kandidatur zurück. Zweikampf zwischen Lemke und Alt | FURIOS Online

+++Meldung+++ Rojas zieht Kandidatur zurück. Zweikampf zwischen Lemke und Alt

Die Kandidaten für die Wahl am 12. Mai stehen fest: Die Politikwissenschaftlerin Christiane Lemke und der Germanistik-Professor Peter André Alt gehen ins Rennen um das höchste Amt an der FU

Peter-André Alt und Christiane Lemke sind für die Wahl um das Amt des FU-Präsidenten nominiert. Zwar ist Lemke nicht vom Kuratorium gewählt worden, erhielt aber die nötigen Stimmen durch den Akademischen Senat. Der Informatiker Raúl Rojas zog seine Kandidatur überraschend zurück, obwohl er vom Kuratorium aufgestellt wurde. Laut „Tagesspiegel“, wolle er der FU einen zermürbenden Wahlkampf ersparen. Im Übrigen sehe er nur geringe Chancen auf einen Erfolg. Rojas hatte im Vorfeld mit spektakulären Plänen wie der Fusion von TU und FU für Aufsehen gesorgt.

Als aussichtsreichster Bewerber für die Wahl am 12. Mai gilt nun der Germanist Peter André Alt, dem gegenüber seiner verbleibenden Konkurrentin Christiane Lemke aus Hannover der größere Rückhalt im erweiterten Akademischen Senat nachgesagt wird, der den Präsidenten wählt.

(red)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schiller vs. Fussballroboter

Der Wettlauf um das Präsidium ist in vollem Gange. Heute stellen sich die Kandidaten dem Akademischen Senat vor. FURIOS vergleicht vorab ihre Programme!  » weiterlesen