„Exzellentes“ Comeback der Tutorien?

Die Berliner Unis bewerben sich um Forschungsgelder in Millionenhöhe. Sollten sie Erfolg haben, könnten auch Studierende profitieren. FURIOS liegen Teile der Bewerbung vor. Von Julian von Bülow.

Mehr Geld? Bitte nicht!

In Berlin geht es mal wieder ums Geld. Dabei ist ausnahmsweise welches da. Trotzdem streiten sich Universitäten und Landespolitik seit Jahren um die Lehrkräftebildung. Victor Osterloh kommentiert.

Leere Plätze bleiben leer

Der Akademische Senat hat in der ersten Sitzung des neuen Semesters über die Besetzung vakanter Plätze in verschiedenen Gremien abgestimmt. Daneben ging es um den Stand der Exzellenzbewerbung. Von Corinna Schlun.

AS schafft neuen Weg ins Lehramt

Der Akademische Senat einigte sich vergangenen Mittwoch auf einen neuen Masterstudiengang. Absolventen eines Monobachelors steht damit bald ein neuer Weg ins Lehramt offen. Von Lucian Bumeder

Exzellenz im Wissenschaftsausschuss

Im Abgeordnetenhaus wurden erste Konzepte zur neuen Exzellenzinitiative besprochen. Die Berliner Universitäten waren sich darüber nicht immer einig. Von Kim Mensing

Was nun, Eure Exzellenz?

Spitzenforschung, internationales Ansehen und sogar ein guter Einfluss auf die Lehre – die Exzellenzinitiative hat hohe Erwartungen geweckt. Und enttäuscht. Von Alexandra Brzozowski

Besser studieren in Berlin

Kürzlich berichtete der „UniSpiegel“, dass reiche Städte wie Tübingen der armen Hauptstadt Berlin den Rang als beste Unistadt ablaufen. Doch Geld allein macht nicht glücklich, findet Sophie Krause.

Stiftung Charité, Foto: zweifrauwerk

Zündstoff Zöllner

Mit Jürgen Zöllner hat sich die FU einen früheren Spitzen-Politiker ins Kuratorium geholt. Die Studierenden im Akademischen Senat protestieren. Doch wofür steht der Mann eigentlich? Von Mareike Edler

Raul Rojas hat einen Preis für seine herausragende Lehre erhalten. Foto: Margarita Esponda

Raúl Rojas ist Hochschullehrer des Jahres

Für sein Verknüpfen von Lehre und Forschung ist der FU-Informatiker Raúl Rojas ausgezeichnet worden. Rojas ist für seine studentischen Projekte mit Robotern bekannt. Von Sophie Krause

Alternativlos Alt

FU-Präsident Alt ist der einzige Kandidat für die Präsidentschaftswahl im April. Seine Wiederwahl gilt als sicher. Eine Berliner Tageszeitung findet das hervorragend – Florian Schmidt ist weniger begeistert.

Wir brauchen Geld ohne Bedingungen

Studierende sollen schneller durch den Bachelor – sonst gibt’s weniger Geld vom Land Berlin. Durch finanziellen Druck soll die Uni zur Abschlussproduktionsmaschine werden. Max Krause hält das für den falschen Weg.

FU zählt zu angesehensten Unis der Welt

Das Magazin „Times Higher Education“ zählt die Freie Universität erstmals zu den 100 angesehensten Universitäten der Welt. Vier andere deutsche Unis haben das ebenfalls geschafft. Von Veronika Völlinger