FURIOS 10 – Lebensläufe

» Artikel des Hefts online

» PDF-Download

Liebe Kommilitoninnen,

liebe Kommilitonen,

alt sind wir noch nicht. Gerade einmal fünf Jahre hat FURIOS mit Erscheinen dieser zehnten Ausgabe auf dem Buckel. Kinder haben bis zu diesem Alter Entwicklungsschritte gemacht, die sie für ihr ganzes Leben prägen. Ob das auch für FURIOS gilt? Abwarten. Sicher ist: Für unser zartes Alter haben wir einen nicht ganz unbeachtlichen Lebenslauf vorzuweisen, den wir in dieser Jubiläumsausgabe auf einer Doppelseite feiern möchten.

Von Lebensläufen handelt auch das Titelthema, bei dem wir zunächst weit zurück blicken: Im Leben der FU-Matrikelnummer 1 ging vieles drunter und drüber. Einen großen Plan für seine Zukunft hatte Stanislaw Kubicki während seines Studiums nicht.

Und auch heute gibt es noch Studenten, die nicht schnurstracks auf den Abschluss hinarbeiten. Wie groß ist der Gegensatz zwischen ihnen und Kommilitonen, die nach vier Semestern ihren Bachelor haben? Ihr lest es im
Titel-Streitgespräch. Wie es ist, wenn der eigene Lebensplan in die Brüche geht, erzählt Sebastian, bei dem plötzlich eine Krankheit ausbrach. Und für alle, die schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben, ihren Lebenslauf
ein wenig aufzumotzen: Eine unserer Autorinnen hat den Test gemacht – und ist dabei verblüffend weit gekommen.

Natürlich findet Ihr auf den folgenden Seiten auch noch viele andere tolle Artikel. So begeben wir uns etwa auf die Suche nach der Demokratie an der FU und zeigen, was auf der Baustelle neben der Silberlaube entsteht. Die üblichen Rubriken wie den Ewigen Ehemaligen und den Empörten Studenten sind wie gewohnt im Heft verteilt – sogar das Wagner-Jahr begehen wir auf unserer Weise.

Wir hoffen, Ihr feiert diese Ausgabe genauso wie wir!

Ein prächtiges Lesevergnügen wünscht

Florian Schmidt

Chefredakteur

_____

Die Arti­kel aus dem Heft online:

Titelthema: Lebensläufe

Der alte Mann und der Zufall

„Nimm dir verdammt noch mal die Zeit!“

Totalausfall

Gefälscht gefällt

Politik

Der Vorreiter lahmt

Ordnung muss sein

Der Nachbar mit der Bombe

Junioren in der Warteschleife

Hilflos vor der Klasse

Campus

Die dritte Laube

Beauftragt mit Barrieren

Auf einen Kaffee bei Kommilitonen

Wo bin ich hier gelandet?

Kämpfen wie Mary Poppins

Algorithmus im Blut

Ewiger Ehemaliger: Kiffen mit Kafka

Der empörte Student

Kultur

„Besser als Photoshop“

Der anonyme Blog-Poet

Kunst aus der Box

Die geklaute Rubrik: Post von Wagner

Wissenschaft

Copy, Paste und die wirklichen Probleme

Der Mensch macht Epoche

Zurück zur Nacht

Autor*in

FURIOS Redaktion

Unabhängiges studentisches Campusmagazin an der FU seit 2010

Ähnliche Artikel

3 Responses

  1. Fan sagt:

    Gefällt mir sehr gut, eure neue Ausgabe! Weiter so!

  2. Die FURIOS-Redaktion hat uns um einen Text gebeten, dann aus irgendeinem Grund nicht gedruckt. Warum wohl? Trotzdem online erhältlich:

    http://waffenderkritik.wordpress.com/2013/06/19/wofur-steht-furios-in-euren-augen/

    Anm. d. Red.: Das „Waffen der Kritik“-Team hat behauptet, wir hätten das Nicht-Veröffentlichen ihres Beitrages nicht begründet. Warum wohl? Ein Auszug unserer Mail trotzdem hier erhältlich:

    „Euer Text ist deshalb nicht im Heft erschienen, weil er nicht mehr zum Gesamtkonzept der Jubiläumsseite gepasst hat. Auch die anderen Grüße (u.a. des RCDS) konnten wir nicht veröffentlichen, weil die Illustration einen größeren Platz einnahm als ursprünglich gedacht.“

  3. Und auf eurem Server ist vermutlich auch kein Platz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.