Ein Austausch, zwei Gedenkkulturen

Erstmals hat die Freie Universität den zentralen Lehrpreis verliehen. Ausgezeichnet wurde ein deutsch-israelisches Austauschprojekt, das sich mit dem Umgang mit dem Holocaust in beiden Ländern befasst. Von Mirja Gabathuler

„Ideen entspringen prekären Situationen“

Kani Tuyala gründete mit dem Verein „Lions of Science“ einen studentischen Wettbewerb mit gesellschaftlichem Mehrwert für Kenia. Im Interview mit Friederike Oertel spricht er über Leitgedanken und Ziele des Projektes.

Außer Uni: Der um die Freiheit kämpft

Christoph Witt liebt das Tempelhofer Feld. Aber er sieht es bedroht. Deswegen engagiert sich der FU-Student ehrenamtlich in der Initiative „100 Prozent Tempelhofer Feld“. Von Maik Siegel

Monroe und Hochkultur – das passt!

Die Vorlesung „Mein Roman“ wird mit einem Plakat angekündigt, das Marilyn Monroe mit James Joyces Ulysses zeigt. Viele halten dieses Plakat für sexistisch. Angelina Eimannsberger zeigt, warum das nicht stimmt.

Ein Tag in: Steglitz

Steglitz ist traditionell ruhig und bourgeois. Aber es besitzt einen diskreten Charme. Findet zumindest Cecilia Fernandez, die einen Tag im stillen Westen verbracht hat.

Ein Tag in: Lichtenberg

Da will doch keiner freiwillig hin? Lichtenberg ist unter Berlinern nicht allzu beliebt. Dass sich ein Besuch trotzdem lohnt, zeigt Julian Daum in Teil II unserer Semesterferien-Serie.

Na, was lernst du so?

Ferienzeit ist Prüfungszeit – in der Silberlaube sitzen an jeder Ecke Kommilitonen und lernen. Fabienne Bieri und Marie Halbich haben sich umgesehen und die Nase in anderer Leute Bücher gesteckt.

Sprachlos in Dahlem

Die Anmelde-Prozedur für die Sprachkurse an der FU ist nicht nur ein langsamer, nerviger Hindernislauf. Sie ist vor allem ungerecht. Von Fabienne Bieri

Die besten Mensa-Alternativen

Weg von der Hausarbeit, rausgehen, Kräfte sammeln – Cafes, Bäckereien und Imbisse rund um die Uni machen es möglich. Cecilia Fernandez und Hannah Zabel haben sich umgesehen.

Laien können Leben retten

Der plötzliche Herztod ist eine häufige Todesursache. Die FU rüstet sich daher mit „Laien-Defis“ aus. Was das ist, wo sie stehen und wie sie funktionieren, hat Corinna Lemler herausgefunden.

Tuberkulose an der FU

Nach der Aufregung um einen kranken Studenten am Fachbereich Rechtswissenschaften liegen nun die ersten Ergebnisse des Gesundheitsamtes vor. Von Sophie Krause

Kein Platz mehr in der Legebatterie

Die FU-Fachbereiche setzen endgültige Prüfungstermine für Diplom- und Magisterabschlüsse. Magisterstudent Filip Tuma steht selbst vor dem Ende und meint: Das „alte“ Studium passt besser zu den neuen Anforderungen.

Außer Uni: Die seelische Stütze

Ob bei der Tafel, einer NGO, im Altersheim: Ehrenamtliches Engagement geht immer. Lisbeth Schröder traf Laila Abdul-Rahman, die für eine Opferhilfsorganisation arbeitet.

Generation Einhorn

Unsere 22-jährige Autorin besucht eine Philosophie-Vorlesung – und trifft dort auf ein ganz ungewöhnliches Publikum. Eine Feldstudie. Von Sophie Krause

Nach der Pause schweißgebadet

Beim Pausenexpress, dem 15-minütigen Workout für Mitarbeiter der FU, findet selbst der größte Stubenhocker seine Sportpassion. Lisbeth Schröder besuchte eine Stunde.