Familie und Uni: FU zeigt guten Willen

Zum dritten Mal erhält die FU ein Zertifikat, das sie zu einer familiengerechten Hochschule erklärt. Die Auszeichnung ist nicht allein fürs Image nützlich, sondern verpflichtet die FU zur stetigen Verbesserung. Von Friederike Oertel

Was bringt uns der Mindestlohn?

Der kommende Mindestlohn betrifft auch die Studierenden – und das bereits vor dem Eintritt ins Arbeitsleben. Können wir uns auf ihn freuen? Darüber streiten Josta van Bockxmeer und Florian Schmidt.

Keine Zukunftsängste machen lassen!

Die Vermutungen, dass der Mindestlohn das Ende des Praktikums bedeuten wird, sind nur Angstmache. Die Praktikanten selbst können an ihrer Situation etwas ändern, findet Josta van Bockxmeer.

Mehr Geld? Schön wär’s!

Ab 2015 zahlt der Bund das komplette Bafög und entlastet die Länder somit erheblich. Das freigewordene Geld sollen diese in Bildung investieren. Christopher Gripp mahnt zur Skepsis.

Gleiche Semesterzeiten für alle!

Die deutschen Semesterzeiten unterscheiden sich von denen anderer Länder, Auslandsaufentalte werden dadurch erschwert. Eine Anpassung an internationale Gepflogenheiten ist überfällig, findet Hannah Zabel.

Die Qual bei Schäfer-Kortings Wahl

Wie erwartet wurde Monika Schäfer-Korting erneut zur Ersten Vizepräsidentin der FU gewählt. Doch um ihre Wiederwahl ranken sich wilde Gerüchte. Sophie Krause findet: Hier zeigt sich die Uni-Demokratie in ihrer Jämmerlichkeit.

Wohnheime auf dem Feld? Eine Illusion!

Die Berliner SPD schlägt vor, auf dem Tempelhofer Feld Wohnheime für Studenten zu errichten. Damit will sie die Studenten für den Volksentscheid auf ihre Seite ziehen. Maik Siegel erklärt, warum das ein leeres Versprechen ist.

Halbherziger Business-Knigge

Die „Allgemeine Berufsvorbereitung“ an der FU ist nicht nur im Ganzen fragwürdig, sondern auch ein halbherzig durchgeführtes Projekt. Damit kann niemand glücklich sein, findet Matthias Bolsinger.

Im Zweifel für die Freiheit!

Die Mitglieder des Rings Christlich-Demokratischer Studenten sprechen sich gegen eine Zivilklausel aus, die militärische Forschung an der Uni verbietet. Florian Schmidt erklärt, warum sie damit recht haben.

Monroe und Hochkultur – das passt!

Die Vorlesung „Mein Roman“ wird mit einem Plakat angekündigt, das Marilyn Monroe mit James Joyces Ulysses zeigt. Viele halten dieses Plakat für sexistisch. Angelina Eimannsberger zeigt, warum das nicht stimmt.

Nein zum Semesterticket

Im Herbst können die FU-ler wieder über das Semesterticket abstimmen. Valerie Schönian findet, wir sollten es verwerfen. Nur so bekommen wir eine starke Handlungsposition gegenüber dem VBB.

Sprachlos in Dahlem

Die Anmelde-Prozedur für die Sprachkurse an der FU ist nicht nur ein langsamer, nerviger Hindernislauf. Sie ist vor allem ungerecht. Von Fabienne Bieri

Alternativlos Alt

FU-Präsident Alt ist der einzige Kandidat für die Präsidentschaftswahl im April. Seine Wiederwahl gilt als sicher. Eine Berliner Tageszeitung findet das hervorragend – Florian Schmidt ist weniger begeistert.

Kein Platz mehr in der Legebatterie

Die FU-Fachbereiche setzen endgültige Prüfungstermine für Diplom- und Magisterabschlüsse. Magisterstudent Filip Tuma steht selbst vor dem Ende und meint: Das „alte“ Studium passt besser zu den neuen Anforderungen.

Verloren im Bürokratiedschungel

Durchschnittlich eine von hundert Frauen ging zur Wahl der Frauenbeauftragten an der FU. Das bürokratische Wirrwarr ist schuld an dieser niedrigen Beteiligung, findet Josta von Bockxmeer. Vom Scheitern eines Wahlversuchs.

Same shit, different year

Mara Bierbach hat keine Lust mehr auf die ereignislose Realität der Stupa-Wahl und träumt von einer schlagzeilenreicheren Hochschulpolitik – mit Massendemos und Gratis-Kaffee.