Gedenken auf der Straße

Stolpersteine sollen dort an die Verfolgten der Shoah erinnern, wo sie zuletzt gelebt haben. Auch in Dahlem liegen einige. Auf den Spuren zweier Schicksale. Von Hanna Sellheim

„Die Religion ist ein Bollwerk gegen den Tod“

Der Glauben macht Sterben einfacher, meint der Religionswissenschaftler Hartmut Zinser. Mit FURIOS spricht er über das Leben nach dem Tod und erklärt, warum auch Religionen verfallen.Von Lucian Bumeder

Das Erbe von morgen

Was passiert nach dem Tod mit unseren Daten? Diese Frage wird in Zeiten zunehmender Online-Aktivitäten immer dringlicher, nicht zuletzt um Angehörige zu entlasten. Unsere Autorin sprach mit zwei Expert*innen darüber, welche Schwierigkeiten sich beim digitalen Nachlass ergeben. Von Hannah Lichtenthäler

„Wir haben ein Leben aus Fotos verloren“

Wer flüchtet, muss erleben, wie vergänglich ein Gefühl von Heimat sein kann. Sara und Reem kommen aus Syrien und studieren nun an der FU. Ein Gespräch über Erinnerungen, den Krieg und Bücher. Von Felix Lorber

Körper in Bewegung

“Viscous Bodies” lautet der Arbeitstitel, unter dem die dänische Choreographin Mette Ingvartsen zusammen mit Masterstudierenden der Tanzwissenschaften, dieses Semester ein Stück entwickelt. Von Lukas Burger

Auf den Spuren der geraubten Werke

Vor über 80 Jahren wurde die Kunstsammlung des jüdischen Verlegers Rudolf Mosse von den Nazis versteigert. Nun läuft endlich die Suche nach den Werken. Von Rebecca Stegmann.

FURIOS 18: Vanitas

Liebe Kommiliton*innen , nichts bleibt für die Ewigkeit, alles vergeht – eine eigentlich recht banale Wahrheit, die jedoch oft nur schwer zu begreifen ist. Mit dem...

Auf die Barrikaden!

Häufig wird behauptet, Studierende seien nicht mehr politisch. Gleichzeitig wird es ihnen schwer gemacht, Protest auszudrücken. Ein Essay von Alexandra Brzozowski über die Lösung eines Dilemma.

Chios: Ein Monat Außengrenze

Mit Flucht ist Hoffnung verbunden. Auf der griechischen Insel Chios entfaltet sich jedoch eine Realität aus Gewalt, Angst und Überforderung. Ein Erlebnisbericht von Lucie Hortmann und Marius Mestermann.

Sie leben unter uns

Die Gesellschaft glaubt an den deutschen Universitäten floriere eine große studentische Kultur voller Freigeister und Kreativen. Es gibt aber mehr als diesen Einheitsbrei. Welche Subkulturen lassen sich auf dem Campus entdecken sind und wie sind sie zu erklären. Von Corinna Cerruti

Klappe, die Erste!

Filmwissenschaftler lernen, wie Filme gedreht werden? Falsch gedacht. Um ein wenig Kreativität in das theoretische Studium zu bringen, haben Masterstudentinnen die Freie Filmwerkstatt gegründet. Ein Ort, an dem sich Filmschaffende ausprobieren können. Von Camares Amonat.

Der Autor lebt

Lässt sich lernen, wie Literatur funktioniert? Wer die Theorie beherrscht, dürfte mit der Praxis weniger Probleme haben. Der Autor Volker Kaminski hat den Sprung vom Literaturwisschenschaftler zum Literaten geschafft. Jedoch weiß er selbst: Eine verkopfte Herangehensweise kann der Kunst schaden. Von Lukas Burger

FURIOS 17: In der Blase

Liebe Kommilitoninnen, liebe Kommilitonen, die Universität erscheint uns oft wie ein in sich abgeschlossener Raum. Hier gelten andere Regeln als im Rest der Welt. Hier sind...

Die empörte Studentin

Mehr Zweckehe als Liebesheirat. Unsere Autorin hat ein gespaltenes Verhältnis zu ihrem Semesterticket. Von Cecilia T. Fernandez