Hilfe, ich wohne bei einer Sekte!

Was zunächst wie ein friedliches Leben in einem Berliner Kloster aussieht, entwickelt sich zu einem verstörenden Erlebnis. Eine Reihe von Juliania Bumazhnova.

“We are the peoples”

Der brasilianische Rechtswissenschaftler Mercelo Neves stellt in seinem Vortrag an der FU das Konzept der Transdemocracy vor. Ein Ansatz, der die globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Menschenrechte und Migration mit einer staatsübergreifenden Idee von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit angeht, schlussfolgert Enya Denzel.

Eine für alle

All-Gender, unisex, genderneutral – wie auch immer die Bezeichnung, die Zielsetzung bleibt die gleiche: Ohne Diskriminierung und Barrieren auf die Toilette gehen. Wo ihr die WCs für alle Geschlechter in der RoSi findet, veranschaulicht die Grafik von Sumin Kim.

FUnpolitisch

Es ist wieder Dienstag, 12 Uhr. Die gesamte Uni stürmt in die Mensa und wir hinterher. Denn wie jede Woche haben wir eine Mission: Das nächste virale Tiktok für FURIOS! In letzter Zeit wird unsere Arbeit aber durch ein entscheidendes Problem erschwert. Linda Wagner und Celina Ganz berichten von ihrem herausfordernden Alltag als Social Media Ressortleiterinnen.

Eine Alternative zu Antibiotika?

Forschende der FU und Charité Berlin haben eine neue Strategie gegen den weltweit häufigsten Virulenzfaktor von Lungenentzündungen veröffentlicht. Im Kampf gegen steigende Antibiotikaresistenzen könnten Pathoblocker eine neue Hoffnung darstellen. Ein Bericht von Lara Ziegler.

Was geht ab im Juli?

 „Der Sommer kam und Berlin war der schönste Platz auf Erden. Wir hatten das Gefühl, im Mittelpunkt der Erde zu stehen. Dort, wo sich endlich was bewegte und wir bewegten uns mit“, sagt Daniel Brühl berühmterweise im Film Good Bye, Lenin!. Die kulturellen Highlights des „schönsten Platzes auf Erden“ stellt Constanze Baumann für den Juli vor.

Europawahl: 5 Gründe, den Kopf nicht hängen zu lassen

Ganz Deutschland spricht vom Rechtsruck – die Europawahl führt ihn uns nun deutlich vor Augen. Aber sicher lässt sich aus dieser Wahl auch etwas Positives ziehen, oder? Amelie von Nitzsch und Rika Baack haben sich auf die Suche nach guten Nachrichten gemacht.

Von transplantierten Herzen und den hellsten Sternen

Wenn Wega, Deneb und Atair den Nachthimmel erleuchten, ist das Sommerdreieck komplett. Nebeneinander schweben dann die Harfe, der Schwan und der Adler – ihre Sternbilder. Nicht nur von Sternen, auch von Herztransplantationen und Fischdünger handelte der Science Slam der Stiftung Planetarium Berlin. Ein Veranstaltungsbericht von Pauline Roßbach.

Erneutes Protestcamp an der Freien Universität beginnt

Seit Donnerstagabend haben sich palästinasolidarische Aktivist*innen erneut an der FU Berlin versammelt. Sie wollen die Fläche vor dem Henry-Ford-Bau mit ihrem Protestcamp eine Woche lang besetzen. Die Polizei ist vor Ort und bisher ist die Stimmung friedlich, melden Nadia Jusufbegović und Sara Kenderes. 

Sprecht trotzdem!

Im April dieses Jahres erschien der Essayband trotzdem sprechen, herausgegeben von Lena Gorelik, Miryam Schellbach und Mirjam Zadoff. Die 17 Beiträge ergeben ein Plädoyer dafür, trotz der Angst und Ungewissheit, trotz unterschiedlicher Hintergründe in den Austausch über den Krieg in Gaza und Israel zu treten. Eine Buchempfehlung von Paddy Lehleiter. 

Geschichte, schreiben, hören und leben

Der Dokumentarfilm „Ihr Jahrhundert – Frauen erzählen Geschichte“ beleuchtet die Lebenswerke fünf außergewöhnlicher Frauen und zeigt, wie sie die Geschichte des vergangenen Jahrhunderts geprägt haben. Antonia Krämer hat ihn gesehen und reflektiert.